Coburg
Halloween

Zombies unterwegs in Coburg

"Walking Dead": Die Footballer der CoTrojans Coburg übten sich im Zombie-Walk.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: privat
Foto: privat
+1 Bild
Eigentlich spielen sie American Football auf dem Gelände des SV Hut. Doch am Dienstagabend begaben sich 25 Footballer und Cheerleader (und einige Fans) gar schrecklich zugerichtet in die Coburger Innenstadt. Die CoTrojans Coburg gaben als Football-Zombies ein schaurig-schönes Bild ab.
Mit ihrem "Zombiewalk" wollten die CoTrojans zum einen auf sich und ihren Verein aufmerksam machen und zum anderen Halloween nach amerikanischem Vorbild feiern. Schließlich kommt auch ihr Sport aus Amerika. Schon am frühen Dienstagmorgen begannen die über 20 jungen Männer und Frauen damit, ihre gruseligen Kostüme und Make-ups vorzubereiten und anzulegen. Jede Menge Schminke, Narbenmodelliermasse, Specialeffect-Gelatine und natürlich massenweise Kunstblut kamen zum Einsatz, um den Eindruck einer marodierenden Zombiehorde nach dem Vorbild der TV-Serie "The Walking Dead" entstehen zu lassen. Ihr Weg führte die Football-Zombies und ihre Cheerleader vom Zinkenwehrparkhaus über Alberts-, Markt- und Theaterplatz bis zum Utopolis-Kino und durch den Steinweg zurück zum Markt - immer im wankend-schlurfigen Zombie-Schritt.
Die Coburger Passanten, die, teilweise selbst in Halloweenkostümen, in der Stadt unterwegs waren, staunten nicht schlecht über die große und filmreif ausstaffierte Gruppe. Sogar offensichtliche Halloween-Kritiker zollten den CoTrojans Respekt, berichtet Sebastian Kozyra, einer der "Zombies": "Wenn schon, dann g'scheit!"
Die Footballmannschaft der CoTrojans, 2017 gegründet, wird im kommenden Jahr in den bayrischen Ligabetrieb einsteigen. Trainingszeiten der Footballmannschaft sind jeden Dienstag und Donnerstag von 20 Uhr bis 22 Uhr und jeden Samstag von 17 Uhr bis 19 Uhr auf dem Sportgelände des SV Hut (Heckenweg 89a in Coburg). "Interessenten, die den American Football in Coburg näher kennen lernen oder selbst mitmachen möchten, sind sehr gerne willkommen!", versichert Sebastian Kozyra.
Weitere Informationen (und Fotos) finden sich auf der Facebook-Seite der CoTrojans. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren