Großbrand

Zerstörung und Schaulustige in Coburgs Innenstadt

Das Feuer in Coburg ist gelöscht. Nach Angaben von Stadtsprecher Michael Selzer handelt es sich um die schlimmste Brandkatastrophe in der jüngeren Stadtgeschichte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fotos: News5/Herse
Fotos: News5/Herse
+23 Bilder
Die Lage nach dem Großbrand in der Coburger Innenstadt ist mittlerweile unter Kontrolle. Die vorläufige Bilanz: Acht Häuser sind zum Teil völlig zerstört.
Inzwischen sind auch hunderte Schaulustige in der Innenstadt. Derweil sitzen und liegen die erschöpften Feuerwehrleute in Zelten und werden versorgt. Nach Oberbürgermeister Norbert Kastner hat sich jetzt auch Landrat Michael Busch vor Ort ein Bild von der Lage gemacht und den Einsatzkräften aller Rettungsorganisationen gedankt.

Stundenlang hatten fast 300 Einsatzkräfte gegen die Flammen gekämpft.

Das vom Großbrand betroffene Gebiet wird weiterhin von einer Schar an Feuerwehrleuten beobachtet. Zur Brandursache gibt es noch keine neuen Erkenntnisse. Für Pfingstmontag ist eine gemeinsame Pressekonferenz von Polizei und Stadt Coburg geplant.




was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren