Bad Rodach
Faschingsauftakt

Würdig und majestätisch ging der Fasching in Bad Rodach los

Die Faschingsgesellschaft Bad Rodach stürmte das Bad Rodacher Rathaus. Die Dritte Bürgermeisterin wurde mit besonderen Ehren bedacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Bad Rodacher Kinderprinzenpaar stand natürlich in vorderster Reihe. Foto: Michaela Brehm
Das Bad Rodacher Kinderprinzenpaar stand natürlich in vorderster Reihe. Foto: Michaela Brehm
+4 Bilder
Pünktlich um 11.11 Uhr wurde am Samstag, 11.11, traditionsgemäß das Rathaus mit musikalischer Unterstützung des Spielmannzuges Bad Rodach und dem Schlachtruf "Bommel, bommel, Helau" gestürmt und die Amtsgeschäfte von der Faschingsgesellschaft übernommen.

In Abwesenheit des Bürgermeisters Tobias Ehrlicher übergab Dritte Bürgermeisterin Nina Klett stellvertretend den Rathausschlüssel und die Amtsgeschäfte an die Faschingsgesellschaft und deren Sitzungspräsidenten Herbert Müller. Unterstützt wurde dieser vom diesjährigen Kinderprinzenpaar Sedric I. (Thumser) aus Heldritt und Elina I. (Meyer), 9 Jahre alt aus Elsa.

Da Nina Klett in den vergangenen Jahren die Faschingsgesellschaft beim Feiern unterstützt hat, wurde ihr ein Ehrentitel verliehen, mitsamt Urkunde und Schleppe. Die Ernennungsurkunde wurde feierlich von Herbert Müller verlesen. Ihr wurde der Ehrentitel "Baroness Nina die Erste zu Gauerstadt, Wahrerin und Botschafterin der Buntschwarzen Faschingskultur zu Bad Rodach und Gauerstadt" verliehen.


Das Regierungsprogramm für die närrischen Wochen und Monate

Des Weiteren wurde nun das Regierungsprogramm für die Amtszeit bis zum Aschermittwoch bekannt gegeben, welches sich als sehr ambitioniert herausstellte. Das Regierungsprogramm:

1. Das Kinderprinzenpaar fordert sofort einen Kinderspielplatz in Bad Rodach sowie eine Wasserrutsche im Waldbad.

2. Es wird eine ICE-Strecke zwischen Bad Rodach und Coburg im Stundentakt eingerichtet. In den Randzeiten wird dieser ICE auch in der Nachbargemeinde Meeder anhalten.


Landestheater bezieht Interimsspielstätte in Heldritt

3. Die in Coburg viel diskutierte Interimsspielstätte für das Landestheater wird an der Waldbühne Heldritt eingerichtet.

4. Die Bad Rodacher Narren werden sich bei RTL bemühen, die nächste Staffel des Dschungelcamps im neuen Baumwipfelpfad in der Therme durchführen zu können.

Nina Klett kommentierte das Programm als sehr herausfordernd und wünschte bei der Umsetzung ein gutes Gelingen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren