Bad Rodach
Staistik

Wo die Gäste des Bad Rodacher Thermalbades herkommen

Die Geschäftsführung der "Therme Natur" in Bad Rodach hat dem Coburger Kreistag interessante Fakten einer Gästezählung präsentiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dialog zwischen Wirtschaft und Tourismus: Lutz Lange,  Tobias Ehrlicher, Stine Michel, Bad Rodachs Werkleiter Michael  Fischer und Rainer   Mattern  im Gespräch zur Zukunft der "Therme Natur" in Bad Rodach.  Einig  ist man sich dabei auch im Coburger Kreistag: Das Thermalbad ist wirtschaftlich auf einem sehr guten Weg.
Dialog zwischen Wirtschaft und Tourismus: Lutz Lange, Tobias Ehrlicher, Stine Michel, Bad Rodachs Werkleiter Michael Fischer und Rainer Mattern im Gespräch zur Zukunft der "Therme Natur" in Bad Rodach. Einig ist man sich dabei auch im Coburger Kreistag: Das Thermalbad ist wirtschaftlich auf einem sehr guten Weg.
+2 Bilder

Die "Therme Natur" ist finanziell auf einem guten Weg. Das hat Geschäftsführer Lutz Lange bei seinem Bericht vor dem Kreistag versichert. Den Auftrag der Politik, das wirtschaftliche Ergebnis beim einzigen Thermalbad des Coburger Land zu verbessern, hat die seit 2015 tätige private Betriebsleitung erreicht. So hat sich der jährliche Verlust im operativen Geschäft von 1,1 Millionen auf 750000 Euro verringert.

Die positive Entwicklung beim Betriebsergebnis liegt dabei Langes Informationen zufolge aber nicht nur an Einsparungen auf Kostenseite. "Wir haben auch die Einnahmen gesteigert", berichtete Lange. Diese seien von 2,6 Millionen Euro im Jahr 2014 auf zuletzt 3,5 Millionen Euro nach oben gegangen.

Interessante Zahlen aus einer Besucherbefragung hatte Langes Geschäftsführer-Kollegin Stine Michel mitgebracht. Demnach kommen acht von zehn Badegästen aus den Bundesländern Bayern und Thüringen. Der logische Schluss Michels aus dieser Bestandsaufnahme: "Wir sind eine Therme für den einheimischen Markt." Der wiederum setzt sich - gemessen in einem 30-Kilometer-Umkreis - zu zwei Dritteln aus Gästen aus dem Coburger Land sowie einem Drittel aus dem Nachbarlandkreis Hildburghausen zusammen.

Lesen Sie hier, wer Bad Rodach und das Coburger Land für sich entdeckt hat

Lutz Lange sprach sich vor dem Kreistag zudem erneut davor aus, weitere Wohnmobilstellplätze in der Region zu errichten. Die Bad Rodacher "Thermenaue" bezeichnete der Geschäftsführer dabei als Erfolgsmodell, das eine nicht zu unterschätzende Wirtschaftskraft in die Thermalbadstadt gebracht habe. "Gut situierte Reisende", sagte Lange, seien die Wohnmobilisten. Für das Gebiet des Tourismusvereins Coburg-Rennsteig wäre es nach Ansicht Langes wichtig und "eine große Chance", noch weitere Wohnmobilstellplätze zu errichten. "Perspektivisch sind die Wohnmobilisten ein hochinteressanter Markt für unsere Region", sagte Lutz Lange.

Auch die Stadt zieht mit

Tobias Ehrlicher (SPD), Bürgermeister der Stadt Bad Rodach, freute sich, dass nicht nur der Kreistag, sondern auch die Politik der Stadt Coburg hinter der "Therme Natur" steht. Dass sich dort der Stadtrat jüngst mit 26:6 Stimmen für eine weitere finanzielle Unterstützung des Thermalbades ausgesprochen habe, sei ein mehr als gutes Zeichen. Dass ihm und den Bad Rodacher Stadträten vor gut drei Jahren der Wechsel hin zu einem privaten Betreiber bei der "Therme Natur" nicht leicht gefallen ist, gab Ehrlicher aber offen zu. Doch die Entscheidung, das betonte der Bürgermeister auch, sei absolut richtig gewesen: "Wir haben uns touristischen Sachverstand dazu geholt und sind damit deutlich nach vorne gekommen."

Das sah auch Rainer Mattern (CSU/Landvolk), Stellvertreter des Landrates, so: "Es war mutig, was die Bad Rodacher damals gemacht haben." Nichtsdestotrotz zeigte sich Mattern davon überzeugt, dass man auf dem Weg hin zu noch besseren wirtschaftlichen Ergebnissen "weiter kämpfen" müsse. Umso überraschender kam für Mattern offensichtlich die teils harsche Kritik aus (kleinen Teilen) des Coburger Stadtrates an der Geschäftsführung des Thermalbades: "Wir können ja nicht immer nur rosarote Zahlen liefern."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren