Coburg
Streitfrage

Weichengereuth: Entscheidung vertagt

Eigentlich sollte sich am Donnerstag der Coburger Stadtrat mit dem Ausbau der B4 befassen. Doch Oberbürgermeister Norbert Tessmer will den Punkt absetzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Detail aus dem Ausbaukonzept des Staatlichen Bauamts Bamberg für die B4 in Coburg: An der Samuel-Schmidt-Straße würde eine Ampel den Verkehr regeln. Grafik: Staatliches Bauamt Bamberg/Gemeinde Ahorn
Detail aus dem Ausbaukonzept des Staatlichen Bauamts Bamberg für die B4 in Coburg: An der Samuel-Schmidt-Straße würde eine Ampel den Verkehr regeln. Grafik: Staatliches Bauamt Bamberg/Gemeinde Ahorn

Die B4 soll zwischen Frankenbrücke und südlicher Stadtgrenze vierstreifig ausgebaut werden - so, wie im übrigen Stadtgebiet und südlich davon.

Doch dieser Punkt soll vertagt werden, wie Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) am Dienstag bestätigte. Dies habe Zweite Bürgermeisterin Birgit Weber (CSU) vorgeschlagen. Zum einen müsse die Stadtverwaltung noch neue Unterlagen sichten, zum anderen solle eine Informationsveranstaltung mit dem Staatlichen Bauamt für die Bürger angesetzt werden.

Der Ausbau der B4 ist höchst umstritten: Der Bau- und Umweltsenat hatte ihn am vergangenen Mittwoch in nichtöffentlicher Sitzung abgelehnt. Vorausgegangen waren Protestveranstaltungen der Anwohner; auch die FDP hatte für den gestrigen Dienstagabend eine Versammlung zu dem Thema einberufen.

Das Staatliche Bauamt Bamberg hat für den Bund die Planung übernommen und das Ausbaukonzept bislang sowohl im Bau- und Umweltsenat der Stadt Coburg als auch im Gemeinderat Ahorn vorgestellt. Der votierte für den vierstreifigen Ausbau, der auch Ampeln an den Einmündungen Ahorner Berg und Samuel-Schmidt-Straße vorsieht.

Ausbaugegner wie Stadtratsmitglied Hans-Heinrich Eidt (FDP) verweisen zum einen auf die Kosten und zum anderen darauf, dass es für zahlreiche Anlieger westlich der B4 schwieriger werde, in Richtung Norden zu fahren: Abgesehen von den Einmündungen Ahorner Berg und Samuel-Schmidt-Straße wird man nur in Richtung Süden einbiegen können. An der Kreuzung Ahorner Berg ist eine Wendespur für Pkw vorgesehen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren