Laden...
Coburg
Schulen in Europa I

Viel Spaß in Bournemouth

Um ihren Schülern die Bedeutung der Europäischen Union aufzuzeigen, behandeln Coburger Schulen das Thema im Unterricht und darüber hinaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie finden Europa toll (von links): Susanne Carl, Solwaig Trotzkowski, Alicia Hügle und Jugendreferentin Saskia Thomas.  Foto: Nadine Deusing
Sie finden Europa toll (von links): Susanne Carl, Solwaig Trotzkowski, Alicia Hügle und Jugendreferentin Saskia Thomas. Foto: Nadine Deusing
Großes Gelächter gab es unter den 40 Schülern der 8. Klassen der Staatlichen Realschule CO I am Beginn ihrer Sprachreise nach Bournemouth in England: "Da bin ich doch tatsächlich auf der rechten Seite in das Auto meiner Gastfamilie eingestiegen", erzählt die Schülerin Alicia Hügle: "Plötzlich saß ich hinter dem Lenkrad, weil ich vergessen hatte, dass es sich in England auf der anderen Seite befindet."
"Von solchen Erinnerungen leben die Reisen ins Ausland", sagt Schulleiterin Susanne Carl: "Diese Momente bleiben unvergesslich." Deshalb ermöglicht die Rektorin der Staatlichen CO I ihren Schülern seit inzwischen vier Jahren die England-Fahrt.
"Außerdem vertiefen die Jugendlichen ihre Englisch-Kenntnisse und merken, dass sie das, was sie im Unterricht lernen, auch in der Praxis anwenden können."

Training im Rugby-Verein

Offensichtlich wurde das, als die Realschüler aus Coburg nach der Sprachschule zum ortsansässigen Rugby-Verein gegangen sind, um mit den Jugendlichen dort zu trainieren. "Am Anfang haben wir uns nicht so richtig getraut, auf die Engländer zuzugehen", erinnert sich die Schülerin Solwaig Trotzkowski. "In der Mannschaft waren lauter gut aussehende Jungs." Doch die Scheu war schnell überwunden: "Wir haben uns mit den Jungs super verstanden und hatten jede Menge Spaß." Auch mit den Gastfamilien habe es keine Schwierigkeiten gegeben: "Den Kontakt zur Familie gibt es immer noch", sagt Alicia Hügle: "Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, sie wieder einmal zu besuchen."
class="artZwischenzeile">
Landeskunde und Geschichte

Bereits vor der Fahrt wurden die Teilnehmer von einem Experten über England und insbesondere die Gegend um Bournemouth aufgeklärt. Doch nicht nur England war Thema an der Staatlichen Realschule CO I: "Den Schülern der 9. Klasse bieten wir jedes Jahr eine Studienfahrt nach Paris an", erzählt Susanne Carl. Außerdem nimmt die Schule am Französisch-Lesewettbewerb teil.
"Zur Erinnerung an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags haben die Schüler des Studienseminars Französisch Plakate erarbeitet und eine Ausstellung konzipiert", erläutert die Rektorin. Im nächsten Schuljahr bietet die Realschule ihren 7. Klassen einen bilingualen Geschichtsunterricht an. Weiterhin wird es die Wahlfächer Spanisch und Italienisch geben. "Die Angebote werden von den Schülern gerne wahrgenommen", sagt Susanne Carl: "Das freut mich sehr und ermutigt mich, den europäischen Gedanken an sie weiterzutragen."
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren