Neustadt bei Coburg
Konzert

Viel Gefühl, gute Lieder und immer wieder ein Kalauer: Eichner spielte Mey

Der Kulmbacher Künstler Stefan Eichner, "das Eich", spielte in Neustadt Lieder von Reinhard Mey, seinem großen Idol.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stefan Eichner, "das Eich", spielte im Garten der Kultur.werk.stadt Songs von Reinhard Mey. Foto: Alexandra Kemnitzer
Stefan Eichner, "das Eich", spielte im Garten der Kultur.werk.stadt Songs von Reinhard Mey. Foto: Alexandra Kemnitzer
+2 Bilder

Das Ambiente, gepaart mit einem lauen Sommerabend, sorgten für beste Voraussetzungen, um das Reinhard-Mey-Chanson-Bühnenprogramm von Stefan Eichner ("das Eich") in vollen Zügen zu genießen. Dieses hatte ein Flair von einem Privatkonzert und lockte in den Nachbargrundstücken des Gartens der Kultur.werk.stadt weitere Zaungäste an, die außerhalb des Veranstaltungsgeländes zuhörten. Die knapp 150 Besucher hatten es sich auf Bänken und Stühlen ganz nah an der Bühne bequem gemacht.

"Der Abend ist ganz bewusst keine Best-of-Mischung von Reinhard-Mey-Liedern und kein Wunschkonzert", stellte Stefan Eichner gleich zu Beginn klar. Vielmehr wechselten sich bekannte und Songs aus der dritten und vierten Reihe in das abendfüllende Programm ab. Auch eingefleischte Fans des bekannten Liedermachers konnte Eichner überraschen, der mit seinem Reinhard-Mey-Programm heuer erstmals durch die Republik tourt. Aus den rund 500 bis 600 Liedern hatte der Sänger mehr als 20 Songs ausgesucht, die teilweise aktualisiert und in neuer Fassung erklangen und beim Publikum bestens ankamen. Natürlich durften auch Ohrwürmer wie "Gute Nacht Freunde" oder "Über den Wolken" nicht fehlen. "Sonst wirst du geteert und gefedert", erklärte Stefan Eichner und lag mit seiner Vermutung auch in Neustadt goldrichtig. Bereits nach dem ersten Lied wurde aus dem Publikum "Über den Wolken" gefordert.

Sympathisch ehrlich

Der "Entspannte Franke" ist bekennender Mey-Fan. Die Lieder Reinhard Meys begleiteten ihn sein halbes Leben, erzählte er. Mit ihnen habe er sich auch das Gitarrespielen beigebracht. Dass er dieses zweifelsohne beherrscht, stellte er unter anderem mit "Ein Stück Musik von Hand gemacht" unter Beweis. Sympathisch kam der Künstler rüber, als er darum bat, nicht ganz perfekt gegriffene Akkorde zu verzeihen, denn die seien eine Hausnummer: "Wer einen Fehler findet, der darf ihn behalten und mit nach Hause nehmen." Wer sich vor dem Programm fragte, ob Eichner dann doch zur Textsicherheit den Teleprompter bei sich auf der Bühne hatte, der wurde schnell eines Besseren belehrt. Der Künstler hatte lediglich die Abfolge seiner mehr als 20 Lieder auf dem Tablet gespeichert. Allen, die ein Lied vermissten, riet er, so lange wieder zu kommen, bis das richtige dabei ist, da jedes Mal das Programm leicht verändert werde.

Wie bei Reinhard-Mey-Konzerten erzählte auch Stefan Eichner persönliche Anekdoten, allerdings nicht aus Sicht des Liedermachers, sondern, warum er Mey-Fan ist. So erfuhren die Anwesenden, was es mit den persönlichen Zeilen des Musikers auf sich hat, die mit "Lieber Stefan, allein die Tatsache, dass Du mich freundlich fragst, zeigt mir, dass Du respektvoll mit meinen Liedern umgehst..." beginnen und auf dem Flyer stehen. Sie sind die Antwort auf die Frage von Stefan Eichner, ob Rainhard Mey etwas dagegen hat, wenn er seine Lieder auch kommerziell spielt. Die Autorisierung seines Lieblingssängers kam für ihn einem Ritterschlag gleich.

Dass die Handschrift Meys wiederzuerkennen war, hatte an diesem Abend für Eichner oberste Priorität, die er umfänglich erfüllte, denn der Kulmbacher spielte die Lieder nicht einfach emotionslos nacheinander ab, sondern packte sämtliche Emotionen hinein. Mit sehr viel Bedacht hatte er die Songs aus vier Jahrzehnten ausgewählt. Das hatte sich gelohnt, denn die Zuhörer honorierten es mit viel Applaus. Den Abend über verschmolzen Eichner und seine Gitarre in den Mey-Liedern. Das Bühnenprogramm war aber dann doch immer wieder Eichner-typisch, denn wie in seinen anderen Bühnenshows fragte er das Publikum: "Liebe Neustadter Gesichter, darf ich euch alle euchen?"

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren