Coburg
Wiederaufnahme

"Vater" kehrt zurück auf die Bühne der Coburger Reithalle

Das preisgekrönte Stück "Vater" des französischen Autors Florian Zeller kehrt als Wiederaufnahme zurück in den Spielplan des Landestheaters Coburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Titelrolle von Florian Zellers "Vater" ist in Coburg Thomas Straus zu sehen.Foto: Archiv/Henning Rosenbusch
In der Titelrolle von Florian Zellers "Vater" ist in Coburg Thomas Straus zu sehen.Foto: Archiv/Henning Rosenbusch

Geplant sind insgesamt fünf Vorstellungen im Theater in der Reithalle. Den Auftakt macht eine Aufführung am Samstag, 3. November (20 Uhr).

Das Stück, das im April dieses Jahres seine Premiere feierte, rückt mit der Krankheit Demenz ein Thema in den Fokus, mit dem fast jeder einmal mittel- oder unmittelbar in Berührung kommt.

In "Vater" wird der Zuschauer konsequent in die Perspektive eines Demenzkranken versetzt. Witwer André (gespielt von Thomas Straus) merkt, dass sich in seinem Leben etwas verändert und sein Alltag sich mehr und mehr in ein verwirrendes Labyrinth verwandelt.

Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung und versucht vor seiner älteren Tochter (dargestellt von Eva Marianne Berger) den Eindruck aufrecht zu erhalten, dass alles in Ordnung sei. Doch es ist ganz offensichtlich, dass er allein nicht mehr zurechtkommt. Und auch der Zuschauer kann wie in einem Psychothriller immer weniger unterscheiden: Was ist Realität, was Wahn oder Wunschvorstellung.

Der Zuschauer ist immer mit André auf der Suche danach was real ist und was nicht. Aber es gibt keine Eineindeutigkeit des Stückes, so Regisseur Kay Link, der mit "Vater" zum ersten Mal am Landestheater Coburg inszeniert hat.

Wiederaufnahme

"Vater" Schauspiel von Florian Zeller; Inszenierung: Kay Link; Bühnenbild und Kostüme: Frank Albert; Dramaturgie: Carola von Gradulewski

Termine 3., 4., 6., 16., 18. November, 20 Uhr, Theater in der Reithalle Coburg - Vorverkauf: Tageblatt-Geschäftstelle.r

Die Premieren-Kritik zu "Vater" im Coburger Theater in der Reithalle finden Sie hier

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren