Großgarnstadt
Schützenverein Lützow

Vanessa Kaiser ist die neue Schützenkönigin

Da die Mitgliederstärke beim Schützenverein "Lützow" 1919 insbesondere im Nachwuchsbereich Luft nach oben hat, machten Maria Dietel und Lea Hopf die Titel heuer unter sich aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Pokalgewinner der Schützen (von links): Helmut Maier, Zweiter Vorsitzender Frank Kaiser, Jugendritterin Lea Hopf, Erster Ritter Stefan Maier, Schützenkönigin Vanessa Kaiser, Zweiter Ritter Klaus Gruber, Jungschützenkönigin Maria Dietel, Vorsitzender Dietmar Brückner und Damenpokalgewinnerin Barbara Schweigardt. Foto: Alexandra Kemnitzer
Die Pokalgewinner der Schützen (von links): Helmut Maier, Zweiter Vorsitzender Frank Kaiser, Jugendritterin Lea Hopf, Erster Ritter Stefan Maier, Schützenkönigin Vanessa Kaiser, Zweiter Ritter Klaus Gruber, Jungschützenkönigin Maria Dietel, Vorsitzender Dietmar Brückner und Damenpokalgewinnerin Barbara Schweigardt. Foto: Alexandra Kemnitzer
+2 Bilder

Bei der Königsproklamation im Rahmen des traditionellen Schützenfestes wurde mit einem 94,2 Teiler Maria Dietel Jungschützenkönigin und ist mit 27,9 Gesamtringen Pokal-Siegerin der Jugend. Lea Hopf (594,2 T) freute sich über die Würde der Jugendritterin und den Christian-Brenner-Jugend-Pokal (8,5 R).

"Wir freuen uns, wenn im Jubiläumsjahr weiterer Nachwuchs dazu kommt, denn zwei weitere Neunjährige stehen in den Startlöchern", führte Vorsitzender Dietmar Brückner aus. Mit einer Jahrhundertparty vom 17. bis 19. Mai wird im nächsten Jahr das Jubiläum gebührend gefeiert. Er dankte den scheidenden Regenten Manfred Resch und Rene Wünschmann für die gelungene Königsabholung, mit der das Fest gestartet war. Musikalisch begleiteten die Abholung die "Schorkendorfer Musikanten". Am Abend unterhielt das Duo "WIRsindWIR".

Bester Schuss mit 47,8 Teilern

"34 Schützen wollten König werden und wie in jedem Jahr lag die Hürde sehr hoch", betonte Brückner weiter. Am Ende setzte Vanessa Kaiser mit einem 47,8 Teiler den besten Schuss und wurde Schützenkönigin. Sie hatte mit diesem Erfolg nicht gerechnet und freute sich riesig. Zahlreiche Hände durfte die neue Regentin schütteln und Glückwünsche entgegennehmen. Ihr stehen Erster Ritter Stefan Maier (54,3 T) und 2. Ritter Klaus Gruber (82,5 T) zur Seite. Den Damen-Pokal holte sich Barbara Schweigardt (10,3 R), während Helmut Maier (30,6 R) Pokal-Sieger der Schützen ist.

Den Jedermannwettbewerb gewann beim Nachwuchs Cindy Zwosta (29,9 T) vor dem zweitplatzierten Levin Busch (41,1 T). Auf dem dritten Platz kam Leonhard Scheler (128,8 T). Im Erwachsenenbereich war ihre Schwester Celina mit 17,7 Teiler die Beste. Es folgten Stefan Scheler (21,7 T) und Frank Hanus (24,1 T). Angetreten waren fast 80 Hobbyschützen.

Mannschaftswertung

Die Mannschaftswertung entschieden "Die Zwosta Mädels" (Carolin, Cindy, Celina, 279,4 R) für sich. Zweiter wurde das Team "3 Generationen" (Karl-Heinz Kolb, Cedric und Joachim Zwosta, 279,2 R) und Dritter sind "Die Grabenschützen" (Julian Resch, Stefanie und Deniz Yanaloglu, 277,7 R).

Das Schützenfest bildete außerdem den würdigen Rahmen, um treue Mitglieder zu ehren. Seit 25 Jahren hält Achim Becker die Treue. Er pflegt außerdem vorbildlich die Homepage und bringt sich bei Renovierungen tatkräftig mit ein. Vor 25 Jahren schloss sich dem Verein Gerd Koch an. Vor vier Jahrzehnten kamen Frank Siller und Jürgen Kolb, der zu den Aktivposen zählt, zu den Lützow-Schützen. Seit 40 Jahren hält auch zweiter Bürgermeister Joachim Hassel die Treue. Trotz seines Umzugs nach Seidmannsdorf blieb Manfred Kurz dem Verein als aktiver Schütze und aktives Mitglied treu. Ihm wurde die Urkunde für 65-jährige Zugehörigkeit verliehen.

Ergebnisse

Das Hautschießen brachte folgendes Ergebnis: Freihand, Ehrenscheibe: 1. Gina Holland (Fürth am Berg, 20,7 T), 2. Stefan Maier (Großgarnstadt, 24,1 T), 3. Sona Gläser (Sonnefeld, 35,8 T). Hauptscheibe: 1. Thomas Renner (Fürth am Berg, 33,8 T), 2. Peter Hein (Neuensorg, 50,0 T), 3. Robert Herbst (SSG Lichtenfels, 53,3 T). Glückscheibe: 1. Peter Hein (Neuensorg, 6,9 T), 2. Achim Weber (Schney, 10,0 T), 3. Luis Gehrlicher (Schney, 16,7 T). Meisterscheibe: 1. Gina Holland (104,2 R), 2. Patrick Mohr (Creidlitz, 103,3 R) 3. Achim Weber (Schney, 103,3 R). Aufgelegt, Ehrenscheibe: 1. Reinhold Göhl (Redwitz, 5,5 T), 2. Karin Eckardt (Ebersdorf, 13,6 T), 3. Theo Ankenbrandt (Unfinden, 13.8 T). Hauptscheibe: 1. Theo Ankenbrandt (Unfinden, 7,6 T), 2. Walter Engel (Einberg, 17,6 T), 3. Rudi Finger (Traustadt, 30,6 T). Glücksscheibe: 1. Rolf Zapf (Grub am Forst, 6,0 T), 2. Edgar Engelhardt (Fürth am Berg, 7,2 T), 3. Jürgen Gareis (Einberg, 8,3 T). Meisterscheibe: 1. Rolf Zapf (Grub am Forst, 107,1 R), 2. Erhard Loch (Creidlitz, 106,5 R), 3. Karin Eckardt (Ebersdorf, 106,2 R).

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren