Neustadt bei Coburg
Unfall

Neustadt bei Coburg: Eskalation am Zebrastreifen: Wer ist Opfer, wer ist Täter?

In Neustadt bei Coburg ist es am Dienstag (18. Juni) an einem Zebrastreifen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger gekommen. Die Männer kennen sich - über den Ablauf des Unfalls machen sie aber unterschiedliche Aussagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Neustadt bei Coburg sind am Dienstag ein Autofahrer und ein Fußgänger zusammengestoßen. Über den Ablauf der Ereignisse machen sie unterschiedliche Aussagen.  Symbolfoto: Barbara Herbst
In Neustadt bei Coburg sind am Dienstag ein Autofahrer und ein Fußgänger zusammengestoßen. Über den Ablauf der Ereignisse machen sie unterschiedliche Aussagen. Symbolfoto: Barbara Herbst

Zusammenstoß am Zebrastreifen: Ein 36-jähriger Mann aus Neustadt bog am späten Dienstagnachmittag (18. Juni 2019) mit seinem Audi in die Lenaustraße ein. Zur gleichen Zeit überquerte ein 33-jähriger Neustadter dort den Fußgängerüberweg. Die beiden Männer kennen sich - über den Ablauf der Ereignisse machen sie jedoch unterschiedliche Angaben.

Zusammenstoß in Neustadt bei Coburg - Betroffene machen unterschiedliche Aussagen

Nach Aussage des Fahrers habe er vor dem Zebrastreifen angehalten, um den anderen passieren zu lassen. Dieser habe dann den Fahrer erkannt und mit beiden Händen auf die Motorhaube und die Frontscheibe geschlagen. Der Autofahrer habe Angst bekommen und sei angefahren, als der Fußgänger an dessen Wagen vorbei war. Der 33-Jährige habe dann mit einem Schlüssel in der Hand noch die hintere linke Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen und sich dabei Schnittverletzungen zugezogen.

Der Fußgänger hingegen behauptet, dass der Audi ihn auf dem Fußgängerüberweg überfahren wollte. Er sei gerade noch zur Seite gesprungen und mit der Hand gegen die Scheibe des vorbeifahrenden Wagens geprallt.

Ablauf des Unfalls unklar - Polizei bittet um Zeugenaussagen

Welche der beiden Aussagen die Richtige ist, ließ sich vor Ort noch nicht klären. Die Polizeiinspektion Neustadt bittet nun Zeugen mit Hinweisen zum Vorfall, sich bei ihr unter der Telefonnummer 09561 645 0 zu melden.

Erst vor Kurzem hat sich in Neustadt bei Coburg ein anderer Unfall ereignet. Dabei hat sich ein Auto überschlagen und ist in die Gegenspur geschleudert worden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.