Meeder
Unfall

Auto schleudert in Graben: Frau (31) bei Unfall in Franken schwer verletzt

In Oberfranken ist eine Autofahrerin verunglückt: Sie wurde bei einem Auffahrunfall schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 22-Jähriger krachte mit seinem Auto in einen anderen Wagen. Symbolfoto: Merzbach/News5
Ein 22-Jähriger krachte mit seinem Auto in einen anderen Wagen. Symbolfoto: Merzbach/News5

Schwerer Unfall in Oberfranken: In den Abendstunden des Donnerstags (11. Juli 2019) ist es bei Meeder (Kreis Coburg) zu einem Verkehrsunglück gekommen. Gegen 20.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Wiesenfeld und Neida ein schwerer Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

Staatsstraße bei Meeder: Schwerer Unfall mit Verletzten

Ein 22-jähriger Autofahrer übersah dabei ein anderes Auto und fuhr auf das auf Heck des Wagens auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das vorausfahrende Auto in den seitlichen Straßengraben geschleudert. Das Auto blieb auf dem Dach liegen.

Der unfallverursachende 22-Jährige wurde dabei leicht verletzt, die 31-Jährige im anderen Auto schwer verletzt. Der alarmierte Rettungsdienst brachte die beiden Verletzten in Krankenhäuser nach Coburg und Hildburghausen. Die örtliche Polizei ermittelt nun gegen den 22-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung und einem Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Es entstand ein Gesamtschaden von 30.000 Euro.

Im Kreis Coburg ist am Donnerstagabend ein weiterer Unfall passiert: Zwei Autos krachten frontal ineinander. Die Autofahrer wurden beide verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.