Tambach
Unfall

Frontalcrash im Kreis Coburg: Bei Kollision mit Gegenverkehr werden drei Menschen schwer verletzt

Drei Menschen wurden im Kreis Coburg schwer verletzt. Am Montagabend war zwischen Tambach und Schorkendorf ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geraten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem schweren Unfall wurden am Montagabend zwischen Tambach und Schorkendorf drei Menschen schwer verletzt. Ein Autofahrer war auf die Gegenfahrbahn geraten.  Foto: Michael Stelzner
Bei einem schweren Unfall wurden am Montagabend zwischen Tambach und Schorkendorf drei Menschen schwer verletzt. Ein Autofahrer war auf die Gegenfahrbahn geraten. Foto: Michael Stelzner
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignet sich am Montag in den Abendstunden, gegen 17.45 Uhr auf der B303 kurz vor der Ortseinfahrt Tambach. Zwei Autos kollidierten frontal - drei Menschen wurden schwer verletzt.

Die Polizei geht aufgrund des Schadensbildes davon aus, das ein 41 jähriger mit seinem Opel Astra auf der Bundesstraße von Schorkendorf kommend in Richtung Tambach fuhr. Aus noch ungeklärter Ursache kam er vor der Straße ab und streifte dabei einen Lindenbaum.

Dabei kam er in den Gegenverkehr und stieß mit einem Mercedes, in dem ein Ehepaar im Alter 51 und 52 Jahren saß, zusammen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt und wurden von Rettungsdienst in Klinikum Coburg gebracht.


Ein Schwerstverletzter


Eine Person zog sich schwerste Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber zunächst in Klinikum nach Lichtenfels geflogen.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die B303 zwischen Schorkendorf und Tambach total gesperrt. Die Feuerwehren aus Schorkendorf-Eicha, Witzmannsberg und Weitramsdorf kamen mit 41 Leuten an die Unfallstelle und leiteten den Verkehr um. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.