Coburg

Totalschaden nach Kollision: Zwei Verletzte bei Unfall an der Angerkreuzung

Unfall in Coburg: An der Angerkreuzung prallten zwei Autos zusammen, zwei Menschen erlitten Verletzungen. Vermutlich hat eine Fahrerin eine rote Ampel übersehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Unfall in Coburg wurden zwei Personen leicht verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Foto: Michael Stelzner
Bei einem Unfall in Coburg wurden zwei Personen leicht verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Foto: Michael Stelzner

Eine 53 jährige hat am Sonntag gegen 11 Uhr vermutlich eine rote Ampel an der Angerkreuzung übersehen und verursachte deshalb einen Verkehrsunfall. Dabei wurde zwei Personen leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der Sachschaden wird auf rund 50.000 € geschätzt.

Die 53 jährige wollte mit ihrem blauen Chevrolet aus der Schützenstraße die Angerkreuzung in Richtung Frankenbrücke überqueren. Aus noch ungeklärter Ursache übersah sie die rote Ampel. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit einem Skoda , der von der Bamberger Straße in Richtung Ernstplatz (Goethestraße) fahren wollte und Grün an der Ampel in der Bamberger Straße hatte.

Der Mast der Ampel stoppte den Skoda nach dem Zusammenprall mit dem Chevi. Dabei entstand an den beiden Fahrzeugen Totalschaden. Der Rettungsdienst brachte zwei Leichtverletzten ins Klinikum nach Coburg. Der CEB hatte die Aufgabe, die Unfallstelle zu reinigen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.