Coburg
Unfall

Coburg: Rennradfahrer zwingen Stadtbus zu Vollbremsung - drei Frauen verletzt

Zwei Rennradfahrer fahren am Dienstagnachmittag auf dem Gehweg in Coburg. Sie wechseln kurz vor einem fahrenden Stadtbus auf die Straße und zwingen diesen zur Vollbremsung. Drei Insassinnen im Bus werden verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Stadtbus wurde zu einer Vollbremsung gezwungen. Drei Fahrgäste wurden dadurch verletzt. Symbolfoto: Christoph Winter
Ein Stadtbus wurde zu einer Vollbremsung gezwungen. Drei Fahrgäste wurden dadurch verletzt. Symbolfoto: Christoph Winter

Zwei Rennradfahrer fahren am Dienstagnachmittag (17. September) um 16.30 Uhr auf dem Gehweg in der Ketschendorfer Straße in Coburg. Unmittelbar vor einem fahrenden Stadtbus wechseln sie kurz vor der Einmündung in den Postweg auf die Ketschendorfer Straße, wie die Polizeiinspektion Coburg mitteilte.

Rennradfahrer wechseln auf Straße: Bus muss Vollbremsung machen

Der Stadtbus musste eine Vollbremsung hinlegen, um einen Zusammenstoß mit den Radfahrern zu verhindern. Drei stehende weiblichen Fahrgäste im Bus stürzten durch die Vollbremsung und mussten vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Eine der Frauen wurde stationär ins Klinikum aufgenommen.

Die Radfahrer setzten ihre Fahrt nach dem Vorfall fort. Daher bittet die Polizeiinspektion Coburg nun um Hinweise zu den Fahrradfahrern unter Telefonnummer 09561/645-209). Die Ermittlungen gegen Unbekannt wegen fahrlässiger Körperverletzung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung laufen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.