Coburg
Unfall

B4: Schwerer Unfall am Morgen - Fahrzeuge stoßen frontal zusammen

Frontal mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen ist ein junger Mann am Dienstagmorgen auf der B4 zwischen Neustadt und Rödental. Er und der Unfallgegner wurden schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu einem schweren Unfall ist es am Dienstagmorgen auf der B4 (Landkreis Coburg) gekommen. Foto: Michael Stelzner
Zu einem schweren Unfall ist es am Dienstagmorgen auf der B4 (Landkreis Coburg) gekommen. Foto: Michael Stelzner
+3 Bilder

Der 20-Jährige war laut Polizeibericht gegen 6.30 Uhr mit seinem Volkswagen auf der Bundesstraße B4 in Richtung Neustadt unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß der Golf-Fahrer mit einem entgegenkommenden 36-Jährigen in seinem Skoda Rapid zusammen. Durch den Aufprall blieben beide Fahrzeuge totalbeschädigt auf der Fahrbahn stehen und blockierten diese. Die beiden Unfallbeteiligten mussten mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Straße wurde gesperrt

Der hinzugerufene Abschleppdienst barg die beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde gesperrt werden.

Die Bundesstraße ist zum jetzigen Zeitpunkt wieder befahrbar.

Am Montag war es bereits zu einer schweren Kollision auf einer Bundesstraße in Franken genommen - zwei Baustellenfahrzeuge prallten ineinander, drei Männer wurden schwer verletzt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.