Ahorn
Unfall

B303 in Oberfranken: Betrunkener Autofahrer rast in Leitplanke und wird schwer verletzt

In der Nacht auf Sonntag hat sich auf der B303 in Oberfranken ein schwerer Unfall ereignet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwerer Unfall im Kreis Coburg. Fotos: Michael Stelzner
Schwerer Unfall im Kreis Coburg. Fotos: Michael Stelzner
+4 Bilder
In der Nacht auf Sonntag gegen 0.30 Uhr ereignete sich auf der B 303 in Höhe der Schäferei in Ahorn ein Unfall.

Ein 28-Jähriger, der nach Angaben der Polizei alkoholisiert war, fuhr mit seinem Mazda auf der Bundesstraße in Richtung Coburg. Er kam von der Straße ab und prallte gegen die Leitplanke.



Dadurch schleuderte der Wagen auf der Straße rund 50 Meter weit und kam in Fahrtrichtung Schweinfurt zum Stehen.


Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt


Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Coburg gebracht. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße in diesem Teilstück total gesperrt.


Um Fahrbahn ordentlich zu reinigen, wurde eine Kehrmaschine angefordert. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Ahorn und die Wehr aus Grub am Forst, mit ihrem Beleuchtungsmast, mit insgesamt 21 Wehrleuten.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.