Rothenberg
Unfall

Ohne Führerschein und trotz Gegenverkehr überholt - zwei Verletzte im Landkreis Coburg

Ein Pkw-Fahrer wollte eine Fahrradfahrerin auf der Kreisstraße CO6 zwischen Heilgersdorf und Rothenberg überholen und stieß mit dem Gegenverkehr zusammen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der Kreisstraße CO6 zwischen Heilgersdorf und Rothenberg (Landkreis Coburg) ist es am Dienstagabend zu einem Unfall gekommen. Dabei wurde eine Fahrradfahrerin schwer und eine Autofahrerin leicht verletzt. Foto: NEWS5 / Merzbach
Auf der Kreisstraße CO6 zwischen Heilgersdorf und Rothenberg (Landkreis Coburg) ist es am Dienstagabend zu einem Unfall gekommen. Dabei wurde eine Fahrradfahrerin schwer und eine Autofahrerin leicht verletzt. Foto: NEWS5 / Merzbach
Auf der Kreisstraße CO6 zwischen Heilgersdorf und Rothenberg (Landkreis Coburg) ist es am Dienstagabend zu einem Unfall gekommen.

Dabei wurde eine Fahrradfahrerin schwer und eine Autofahrerin leicht verletzt, wie das Polizeipräsidium Oberfranken auf Nachfrage von inFranken.de mitteilte.

Ein Pkw-Fahrer überholte am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr eine Fahrradfahrerin und übersah dabei den Gegenverkehr.
Durch starkes Bremsen geriet der 20-Jährige ins Schleudern und rammte die Fahrradfahrerin, die dadurch auf die Fahrbahn stürzte. In Folge dessen prallten die Autos frontal aufeinander.

Zum Zeitpunkt des Unfalls hätte der Unfallfahrer nicht fahren dürfen, wie die Polizei erklärte. Der 20-Jährige besitzt keinen Führerschein. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung ermittelt.

Die Fahrradfahrerin kam mit Verletzungen ins Krankenhaus, aktuell besteht laut Polizei keine Lebensgefahr. Die andere Fahrerin wurde leicht verletzt.

Die Straße musste durch die örtliche Feuerwehr kurzzeitig gesperrt werden und die Autos wurden abgeschleppt. Der Sachschaden liegt bei ca. 8000 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.