Laden...
Mönchröden
TSV Mönchröden

Torgeile "Mönche" stürmen sofort an die Tabellenspitze

Traumstart für den TSV Mönchröden. Lukas Köhn erzielt vier Treffer in Ebing.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gleich acht Mal hatten die Spieler des TSV Mönchröden am Sonntag Grund zum Jubeln. Beim 8:2-Sieg in Ebing machte Lukas Köhn seiner Rückennummer alle Ehre, denn der Mittelfeldspieler schoss die Hälfte aller TSV-Treffer.CT-Archiv
Gleich acht Mal hatten die Spieler des TSV Mönchröden am Sonntag Grund zum Jubeln. Beim 8:2-Sieg in Ebing machte Lukas Köhn seiner Rückennummer alle Ehre, denn der Mittelfeldspieler schoss die Hälfte aller TSV-Treffer.CT-Archiv
Was für ein Start! Mit einer beeindruckenden Leistung und acht Toren schoss sich der als Mitfavorit auf den Titel gehandelte TSV Mönchröden sofort an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga West.
Die Mannschaft von Trainer Thomas Hüttl zeigte ein hervorragende Teamleistung aus der Mittelfeldspieler Lukas Köhn noch herausragte. Er erzielte alleine die Hälfte aller "Mönche-Kisten" und avancierte damit zum überragenden Mann auf dem Platz.

SpVgg Ebing - TSV Mönchröden 2:8 (0:3)
Gegen diese starke Mannschaft setzte es für die Ebinger zum Saisonauftakt eine deftige Niederlage. In den ersten 15 Minuten hielten die Hausherren einigermaßen mit, doch in der 16. Minute eröffneten die Gäste den Torreigen, als Späth nach einem Eckball frei an den Ball kam und einnetzte.
In der 32. Minute schloss Köhn eine schöne Kombination zum 0:2 ab. Die bis dahin beste Chance der Ebinger hatte in der 35. Minute Büttner, doch sein Schuss ging knapp über das Torgebälk. Kurz vor der Pause erhöhte erneut Köhn auf 0:3, als Torwart Haupt per Kopfball außerhalb des Strafraums hatte abwehren müssen.
Mit einem Doppelschlag nach dem Wechsel sorgten die spielstarken Mönchrödener in der 46. und 48. Minute durch Ehrlich und wieder Köhn für klare Verhältnisse. Erneut der überragende Köhn war in der 53. Minute per Kopfball zur Stelle.
In der 58. Minute setzte sich der Ebinger Winter nach einem guten Zuspiel durch und traf zum 1:6 in den Winkel. Späth zirkelte in der 60. Minute den Ball zum 1:7 in die Maschen. Nach guter Kombination baute der TSV seine Führung in der 69. Minute auf 1:8 aus, als Malaj vollstreckte. Das 2:8 markierte der Ebinger Winter mit einem Heber in der 72. Minute.

Die Statistiken vom 1. Spieltag in der Bezirksliga Oberfranken West


SpVgg Ebing gegen
TSV Mönchröden 2:8 (0:3)
SpVgg Ebing: Haupt - Merzbacher, Landgraf, Derra, Winter, Funk, schneider, Motschenbacher, Büttner (75. Göller), Skalischus (51. Hubatschek), Hennemann (56. Bergmann) / TSV Mönchröden: Knoch . Wicht, Köhn, Greiner, Kirtay, Hüttner (71. Usbeck), Puff, Giller, Rahmani (60. Malaj), Späth (62. Celik), Ehrlich / SR: Müller (Erlangen) / Zuschauer: 180/ Tore: 0:1 Späth (15.), 0:2, 0:3 Köhn (31., 43.), 0:4 Ehrlich (46.), 0:5 Köhn (48.), 0:6 Köhn (53.), 1:6 Winter (57.), 1:7 Späth (61.), 1:8 Malaj (68.), 2:8 Winter (71.)

SV Würgau gegen
TSV Meeder 1:2 (0:0)
SV Würgau: Gonzalez - B. Teufel (62. Düthorn), Schwab, Schmaus, J. Hemmer, M. Hemmer, Raub, Will, Benoit (66. Shubert), Heidenreich, Schubert / TSV Meeder: Mirzahossein - Schubert, Thiel (82. Steiner), Wunsch, Schorr, Kraußer (59. Gemeinder), Wächter, Knoch, Pietsch, Krumm, Müller (90. Gleissner) / SR: Gutbrod (Kürnach) / Zuschauer: 125 / Tore: 0:1 Knoch (57.), 0:2 Gemeinder (70.), 1:2 Zwosta (83.)

SV Merkendorf - FC Oberhaid 2:5
SV Merkendorf: Riedel - M. Seifert (79. Globisch), Kappel, Scharf, Dotterweich, Schulz, Dürbeck, Rießland (74. Herrmann), Rosenberger, Rausch (8. Arneth), T. Seifert / FC Oberhaid: Hofmann - Böhm, Biermann, Vogel (87.M. Aumüller), Hümmer, Seidelmann, Aumüller, Dotterweich, Roppelt(58. Schonert), Wagner (68. M. Vogel ), Emig / SR: Bähr (Kronach) / Zuschauer: 300  / Tore: 0:1 Hümmer (28.), 1:1 Arneth (34.), 2:1 Schulz (59.), 2:2 Biermann (62.), 2:3 Aumüller (69.), 2:4 Seidelmann (76.), 2:5 Seidelmann (90.)

Kleintettau - DJK Bamberg II 0:0
ASV Kleintettau: M. Fröba - Pflügner (48. Koscinski), Martin, Jungkunz, Wisniewski (14. Kaufmann, Böhnlein, N. Fröba, Schindhelm, Sassama, Wagner, Ciesielski (85. Barnickel) / DJK Bamberg II: Kraus - Braun, Goll, R. Thomann, Eckert, Zoumbare, Bogensperger, Zhgenti (74. Ostrecha), Friedrich, M. Thomann, Först (85. Khazanov) / SR: Klerner (Lichtenfels) / Zuschauer: 100 / Gelb-Rote Karte: Böhnlein (81.)

TSV Marktzeuln - Ebensfeld 2:2
TSV Marktzeuln: Grebner - Christian (54. Hahner), Endres-Backert, Schüpferling, Jahn, Frank, Stark, Kremer, Schütz (70. Hartmann), Rauch, Yesurajah (23. Bergmann) / TSV Ebensfeld: Reschke - Stölzel, Schober, Storath, Schug, Röder, Kremer, Häublein, Eideloth (48. Hopf), Holzheid, Faulstich (80. Vogt) / SR: Blay (Mitterteich) / Zuschauer: 320 / Tore: 1:0 Kremer (16.), 1:1 Schober (19.), 1:2 Faulstich (60.), 2:2 Kremer (71./Foulelfmeter) / Gelb-Rote Karte: - / Häublein (33.)

FSV Unterleiterbach gegen
FC Mitwitz 1:2 (0:1)
FSV Unterleiterbach: D. Schmuck - Walter, Lorber (68. Eichhorn), Epp, Barth, F. Schmuck, Zillig, T. Bayer, Beland (57. F. Bayer), Meli (53. Werner), Lurtz / FC Mitwitz: Winterstein - Hoffmann, Engel, J. Müller, Wrzyciel, Langbein, Kleylein, Fröba, Schmidt, Gentzsch (14. Ch. Müller), Föhrweiser / SR: Krämer (Großlangheim) / Zuschauer: 175 / Tore: 0:1 Ch. Müller (45.), 0:2 J. Müller (78.), 1:2 T. Bayer (82.) / Gelb-Rot: - / Hofmann (53.)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren