Rödental
Reitsport

Westernreiten: Rödentalerin holt Gold bei "Bayerischer"

Mirja Bassing von der Reitgemeinschaft Rödental ist internationale bayerische Meisterin im Westernreiten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mirja Bassing mit ihrem Pferd "Only Guns and Roses" Foto: privat
Mirja Bassing mit ihrem Pferd "Only Guns and Roses" Foto: privat
Mirja Bassing wurde internationale Bayerische Meisterin in der Disziplin/Klasse "Horsmanship Amateur". Die ehrgeizige Westerreiterin ist Mitglied in der Reitgemeinschaft Coburg-Rödental.
Die Veranstaltung fand im Oberpfälzer Reitsportzentrum "Gut Matheshof" in Kreuth statt. Mit einer perfekten Leistung setzte sich Bassing mit ihrem Quarterhorse-Wallach "Only Guns and Roses" gegen 27 starke Konkurrenten aus dem In- und Ausland durch.

Den zweiten Platz belegt die Mitfavoritin, Sophie Gillioz aus der Schweiz. Der dritte Platz ging an Anna Pickel aus Deutschland. In den Disziplinen "Pleasure" und "Trail" belegte die Rödentalerin jeweils einen guten vierten Rang. Trainerin Jadasa Jablonowski hatte mit ihrer Arbeit großen Anteil an diesen Erfolgen. Bei der Disziplin "Horsemanship" werden hauptsächlich die Leistungen des Reiters bewertet. Sie besteht aus einer Einzelaufgabe und einer "Railwork". Die Einzelaufgabe muss ähnlich wie in der Dressur exakt geritten und ausdrucksvoll präsentiert werden.


"Horsemanship"

In der gemeinsamen Railwork werden anschließend noch verschiedene Manöver abgefragt und beurteilt. In die Wertung gehen die Einzelaufgabe zu 80 und die Railwork zu 20 Prozent ein. Das nächstes Ziel von Mirja Bassing ist die Teilnahme an den Europameisterschaften vom 11. bis 19. August, die auch in Kreuth stattfinden. Dort wurde sie im vergangenen Jahr Europameisterin in der Disziplin "Hunt Seat Equitation" und ist somit Titelverteidigerin.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren