Mönchröden
Fußball-Pokal

Wachsen "Mönche" über sich hinaus?

Der aktuelle Bezirksliga-Primus fordert am Dienstag ab 18.30 Uhr im Wildpark in Runde 1 des Toto-Pokals den Regionalligisten SpVgg Bayreuth. Rückkehrer Christian Beetz steht zum ersten Mal im Kader von Trainer Thomas Hüttl.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Heimspiel gegen den FC Mitwitz am Samstag hatten die "Mönche" fünfmal Grund zum Jubeln. Heute gilt es gegen die Altstadt zunächst einmal kompakt zu stehen.  Foto: Timo Geldner
Im Heimspiel gegen den FC Mitwitz am Samstag hatten die "Mönche" fünfmal Grund zum Jubeln. Heute gilt es gegen die Altstadt zunächst einmal kompakt zu stehen. Foto: Timo Geldner
+1 Bild

Mit einer Menge Rückenwind geht der TSV Mönchröden die auf dem Papier sicher schwierigste Aufgabe der Saison an. Der Bezirksliga-Tabellenführer empfängt am Dienstag um 18.30 Uhr in der erstmals bayernweit ausgetragenen 1. Runde des Toto-Pokals den Regionalligisten SpVgg Bayreuth.

Die Altstädter belegen aktuell den fünften Platz in der Regionalliga Bayern. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt holten die Bayreuther aus den zurückliegenden drei Spielen sieben Zähler. Zuletzt überzeugte die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Profis Timo Rost mit einem 3:0-Sieg beim FC Augsburg II. Die drei Klassen höher spielende SpVgg geht natürlich nicht nur aufgrund ihrer Formstärke als klarer Favorit in die Partie. Bereits im Jahr 2012 standen sich Mönchröden und die Altstadt in der 1. Runde gegenüber: Damals behielten die Bayreuther mit 1:0 knapp die Oberhand.

Im Bayreuther Lager nimmt man die Mönchrödener durchaus ernst, auch wenn einige Akteure aus der zweiten Reihe zum Einsatz kommen dürften. So werden die Youngster Louis Grassow und Dominik Scheder, der wiedergenesene Nils Schätzle und vielleicht auch die beiden Rückkehrer Cemal Keymaz und Dennis Buchmann, zuletzt bei Erzgebirge Aue in der U19 aktiv, dabei sein. Aber auch einige etablierte Kräfte werden sich im Wildpark präsentieren.

Die "Mönche" gehen nach dem 5:1-Sieg gegen den FC Mitwitz sogar als Tabellenführer der Bezirksliga West in dieses Pokalmatch. Ein 5:1 gegen Mitwitz sollte auch für den Pokal ein gutes Omen sein. Schließlich setzte sich das Team von Trainer Thomas Hüttl mit genau diesem Ergebnis im Endspiel des Kreispokals 2018/19 im Mai durch.

Hüttl muss sein Aufgebot, bedingt durch verletzungsbedingte Ausfälle und hauptsächlich urlaubsbedingt, mit Akteuren aus der Reservemannschaft ergänzen. Trotzdem erwartet er einen hochmotivierten Auftritt seiner Mannschaft. "Heimkehrer" Christian Beetz wird nach seinem Urlaub zum ersten Mal im Kader stehen. Ansonsten möchte die Wildpark-Elf den höherklassigen Gegner das eine oder andere Mal in Verlegenheit bringen und auch in der Offensive Akzente setzen. Eingeschossen haben sich Niklas Ehrlich (zwei Tore) und Lukas Köhn (drei) beim letzten Punktspiel jedenfalls.

TSV Mönchröden: J. Köhn/Wegener - Ehrlich, Puff, L. Köhn, Greiner, Rahmani, Carl, Cebecioglu, Beetz, Emig, Hüttner, Werner, Stammberger, Ciray, Stöckert, Späth, Mirzazadeh / Es fehlen: Beichel, Biemann, Bonengel, Engelhardt, Kirtay, Knauer (alle im Urlaub), Schulz, Giller, Müller (alle verletzt).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren