Meeder
Fussball-Pokal

TSV Meeder stürmt ins Kreispokalfinale

Der Bezirksliga-Absteiger hat sich am Mittwochabend in einem gutklassigen Halbfinale des Kreispokals klar mit 4:0 gegen den Kreisliga-Konkurrenten TSG Niederfüllbach durchgesetzt
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Meederer Christian Dreßel überwindet Niederfüllbachs Schlussmann Dominik Rädlein und schiebt zur 1:0-Führung ein.  Foto: Lisa Hümmer
Der Meederer Christian Dreßel überwindet Niederfüllbachs Schlussmann Dominik Rädlein und schiebt zur 1:0-Führung ein. Foto: Lisa Hümmer

Der TSV Meeder hat sich am Mittwochabend in einem gutklassigen Halbfinale des Kreispokals klar mit 4:0 gegen den Kreisliga-Konkurrenten TSG Niederfüllbach durchgesetzt und zieht damit ins Endspiel ein, das im Frühjahr nächsten Jahres stattfinden wird.

TSV Meeder - TSG Niederfüllbach 4:0 (1:0)

Obwohl die Gastgeber ihren Torjäger Moritz Gemeinder verletzungsbedingt ersetzen mussten, begannen sie offensiv und wurden dafür bereits in der 5. Spielminute belohnt: Lukas Dreßel setzte seinen Bruder Christian Dreßel geschickt in Szene. Dieser fackelte nicht lange, umspielte seinen Gegenspieler und setzte den Ball aus spitzem Winkel ins rechte lange Eck des Niederfüllbacher Gehäuses.

Die TSG setzte sofort dagegen und kam zu Chancen durch Christian Fischer (10.), Manuel Friedlein (17.) und Leonhard Scheler (19.), die jedoch allesamt an der gut gestaffelten Heimabwehr um den aufmerksamen Keeper Bastian Bauer scheiterten. In der 20. Minute dann die nächste Chance für Meeder: Lukas Dreßel zog aus sechs Metern ab, sein Schuss wurde allerdings von einem Niederfüllbacher Abwehrspieler abgewehrt. Kurz darauf die Ausgleichschance für Niederfüllbach: Gabriel Burkhard nahm eine Flanke von Scheler direkt, setzte den Ball jedoch aus acht Metern knapp über das Tor. Danach war im temporeichen Spiel wieder Meeder am Zug: Krumm scheiterte an TSG-Keeper Dominik Rädlein mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel (27.).

In der zweiten Halbzeit wollten es die Niederfüllbacher wissen und drängten auf den Ausgleich, die aufmerksame Meederer Abwehr ließ jedoch kaum ernsthafte Chancen zu. Meeder erhöhte in der 72. Minute nach einem Eckball auf 2:0. Johannes Krumm setzte den Ball mit einem strammen Schuss - noch leicht abgefälscht von der Niederfüllbacher Abwehr - ins linke untere Eck. Danach kontrollierte die Heimelf die Partie und bewies bei der Chancenauswertung hohe Effizienz: In der 80. Minute erzielte Meeder nach einer Kombination der Dreßel-Brüder das 3:0.

Diesmal übernahm Christian die Vorarbeit, Lukas ließ mit einem trockenen Schuss aus acht Metern ins rechte Eck dem Niederfüllbacher Keeper keine Chance. In der 88. Minute kam es für die Gäste noch dicker: Lukas Dreßel erhöhte nach Zuspiel vom eingewechselten Pascal Wächter auf 4:0.

Tore: 1:0 C. Dreßel (5.), 2:0 Krumm (72.), 3:0 L. Dreßel (80.), 4:0 L. Dreßel (88.) / SR: Schneider (Küps) / Zuschauer: 200

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren