Coburg
Ausdauersport

Teilnehmerrekord bei Run-and-Bike-Night

540 Athleten trotzen bei der zehnten Auflage der kombinierten Lauf- und Radveranstaltung der Hitze. Den Sieg im Halbmarathon sichert sich ein Höhner Duo.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dominierten beim Halbmarathon: Die Höhner Andreas Krenz (links) und Tom Heumann Fotos: Ulrich Zetzmann
Dominierten beim Halbmarathon: Die Höhner Andreas Krenz (links) und Tom Heumann Fotos: Ulrich Zetzmann
+7 Bilder

Die zehnte Auflage der HUK-Coburg Run-and-Bike-Night gestaltete sich wieder zu einer erfolgreichen und tollen Sportveranstaltung. Trotz der Hitze standen 540 Sportler, dies bedeutete einen Teilnehmerrekord, am Start am Scheuerfelder Sportplatz, um die unterschiedlich langen Strecken zu meistern. Die Strecken waren landschaftlich wunderschön, wie zum Beispiel durch den Callenberger Forst, aber auch anspruchsvoll.

Am stärksten besetzt war der Sparkassen Halbmarathon mit 244 Athleten. Hier setzte sich das Höhner Duo Andreas Krenz und Tom Heumann überlegen durch. Mit ihrer Zeit von 1:16:31 Stunden hatten sie fünf Minuten Vorsprung vor einem Erlangener Duo. Bei den Damen gab es eine sensationelle Leistung des Geschwisterpaars Julia und Anna Barth aus Bamberg, zwölf und 13 Jahre. Sie ließen ihrer weibliche Konkurrenz um zehn Minuten hinter sich und distanzierten sogar einen Großteil ihrer männlichen Mitläufer.

Das zweitbeste Team im weiblichen Bereich war Jutta Kurt und Kathleen Schmidt vom Team RunningBros. Voll gefordert wurden die Marathonis über die 42 Kilometer (zwei Runden). Nach rund vier Kilometern übernahm das Duo Timo Gieck und Thomas Schnappauf vom Team D+S-Logistic die Führung und bauten diese mit einer Endzeit von 2:51:13 Stunden auf über fünf Minuten gegenüber Daniel Fischer/Michael Ullwer aus. Hervorragend präsentierte sich auch das Siegerteam Jessica Ittner und Kathrin Byczok, das mit 3:04:45 Stunden überlegen gewann. Im Gesamteinlauf mussten die beiden Frauen nur drei Männerteams den Vortritt lassen.

Mit 70 Jahren noch topfit

Beim Nordic-Walking-Wettbewerb über 21,1 Kilometer bot der 70-jährige Achim Schlund vom DAV Neustadt eine starke Leistung. Schon nach 2:31 Stunden war er mit großem Vorsprung im Ziel.

Im Nordic-Walking-Rennen über acht Kilometer hieß der Sieger Olaf Hupperich aus Scheuerfeld (1:00:47 Stunden). Das Mönchrödener Duo mit Vater Jörg und Sohn Hendrik Herrmann ließ sich beim Familien-Run-and-Bike über acht Kilometer den Sieg nicht nehmen. Dahinter kam das Mixed-Team Katrin und Robert Schäfer, ebenfalls TSV Mönchröden. Auch hier überzeugte ein Nachwuchsteam als schnellste Mannschaft im weiblichen Bereich, dies waren Isabel und Annalena Raithel. Bei der Siegerehrung in der Scheuerfelder Turnhalle freuten sich alle Teilnehmer über ihre Auszeichnungen, so ging eine tolle sportliche Veranstaltung positiv zu Ende. Nicht unerwähnt sollte das 85 Personen starke Helferteam bleiben, an der Spitze Astrid Kestler, Klaus Meyer, Christian Lehnert und Eberhard Sihler.

Am 22. September richtet das Run and Bike-Team sein zweites Mountainbike-Rennen "Coburger Land" aus. Ausschreibung und Anmeldungen unter www.runandbike-team.de, ebenso sind dort die Ergebnisse vom Run and Bike-Marathon zu finden.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren