Coburg
Fußball-Kreisliga Coburg

Skiba schießt Unterpreppach ab

Der Einberger Torjäger trifft beim 5:1-Auswärtserfolg seiner Mannschaft in Unterpreppach viermal. Der FC Adler Weidhausen verlässt nach einem 2:0-Sieg gegen den TSV Heldritt die untere Tabellenregion.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Heldritter Torhüter Fabian Engel liegt bereits geschlagen am Boden, doch Adler-Spieler Tobias Hübner bekam das Spielgerät nicht mehr unter Kontrolle.  Foto: Hagen Lehmann
Der Heldritter Torhüter Fabian Engel liegt bereits geschlagen am Boden, doch Adler-Spieler Tobias Hübner bekam das Spielgerät nicht mehr unter Kontrolle. Foto: Hagen Lehmann

Der TSV Meeder bleibt das Maß der Dinge in der Kreisliga Coburg: Zum Auftakt des Doppelspieltags setzte sich das Team von Trainer Bastian Bauer mit 5:1 gegen die SG Mönchröden/Rödental durch. Dahinter ordnen sich die beiden Mannschaften ein, die sich schon in der vergangenen Saison einen harten Kampf um den Aufstiegsrelegationsrang geliefert haben. Die TSG Niederfüllbach und der SV Großgarnstadt, die beide glanzlose 1:0-Auswärtserfolge feierten.

TSV Meeder - SG Mönchröden/Röd. 5:1 (2:0)

Der Tabellenführer kontrollierte von Beginn an die Partie und kam zu Chancen durch eine Direktabnahme von Johannes Krumm, die ein Gästeverteidiger noch zur Ecke klären konnte (8.) und einen Kopfball von Christian Dreßel, der noch kurz vor der Torlinie per Kopfball geklärt wurde. In der 27. Minute fiel das verdiente 1:0: Lukas Dreßel spielte sich auf der linken Seite geschickt durch die Gästeabwehr und legte quer auf Denis Mujanovic, der den Ball aus vier Metern einschob. Nachdem Johannes Krumm in der 40. Minute noch mit einem strammen Schuss aus 25 Metern am Gäste-Torwart Kevin Wegener gescheitert war, gelang ihm in der 43. Minute das 2:0 für die Heimelf: Nach einem Foul an Benjamin Kraußer verwandelte er den Strafstoß sicher zum 2:0.

Kurz nach der Halbzeitpause schlug es wieder im Gästetor ein: Kraußer zirkelte eine Flanke von rechts auf Christian Dreßel, der mit einer Direktabnahme aus acht Metern dem Gästekeeper keine Chance ließ und auf 3:0 erhöhte (46.). Nur zehn Minuten später schlug Christian Dreßel wieder zu: Mit einem geschickten Schuss aus der Drehung versenkte er den Ball über den rechten Innenpfosten zum 4:0 (56.). In der 73. Minute der erste gefährliche Angriff der Gäste in der zweiten Spielhälfte: Marc Werner setzte sich geschickt gegen zwei Verteidiger durch, setzte den Abschluss jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Danach war wieder Meeder am Zug: Pascal Wächter wurde per Steilpass geschickt in Szene gesetzt, verlud einen Gegenspieler und netzte sicher zum 5:0 ein (78.). In der 81. Minute betrieben die Gäste etwas Ergebniskosmetik: Konstantin Escher erzielte den Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft. rm

FC Coburg II - TV Ebern 5:0 (5:0)

Mit einer ersten Halbzeit wie aus einem Guss hat die Zweite des FC Coburg den TV Ebern abgeschossen. Die Vestekicker profitierten dabei von einem Einstand nach Maß: Neuzugang Jonathan Baur gab als "Sechser" ein starkes Debüt und steuerte zwei Treffer bei. Coburg überzeugte mit gnadenloser Effizienz und Spielstärke und nahm erst im zweiten Abschnitt Tempo aus der Partie. Der FCC führte schnell 2:0: Torjäger Daniel Eckstein per Abstauber nach Schuss von Daniel Steuerwald (8.) und Baur mit einem abgefälschten Weitschuss (11.) sorgten früh für klare Verhältnisse. Nachdem Ebern zweimal am FCC-Torwart Luis Krempel gescheitert war, stellte erneut Baur nach Schmidt-Vorlage auf 3:0 (35.). Noch vor der Pause erhöhte Lovis Pietsch mit einem Freistoß (41.) und Eckstein mit einer Körpertäuschung (45.) auf 5:0. Im zweiten Durchgang zwei ließen beide Teams einige Chancen ungenutzt. hg

SF Unterpreppach - VfB Einberg 1:5 (1:2)

Schon die erste Halbzeit gehörte den Gästen, die ein ums andere Mal brandgefährlich vor dem Unterpreppacher Tor auftauchten. SF-Torwart Philipp Ebert musste Schwerstarbeit verrichten. So verhinderte er bereits in der 8. und 12. Minute zwei klare Möglichkeiten der Einberger, als Torjäger Kevin Skiba frei vor ihm auftauchte. In der 14. Minute die erste Chance der Hausherren durch Luca Fromm, doch VfB-Torwart Nico Bonczek blieb Sieger. In der 21. und 26. Minute ein Doppelschlag der Einberger durch Skiba - 2:0. Die Heimelf hatte in der Defensive merklich Probleme. Drei Minuten vor der Pause der Anschluss: Dennis Derra zog aus 20 Metern ab. Zehn Sekunden nach Wiederanpfiff das 3:1 für Einberg. Skiba machte seinen dritten Treffer. In der 65. Minute scheiterten die Hausherren durch Jonas Ludewig am Pfosten, im Gegenzug entschied Schulz die Partie mit dem 4:1. Skiba stellte in der 72. Minute mit seinem vierten Treffer den Endstand her. di

TSV Pfarrweisach - TSVfB Krecktal 1:1 (0:0)

Die Teams neutralisierten sich über weite Strecken, spielerische Höhepunkte waren Mangelware. In der ersten Halbzeit spielte sich die Partie zwischen den Strafräumen ab. Die vielen Fouls unterbrachen den Spielfluss zusätzlich. Nach torlosem ersten Durchgang gingen die Gäste durch Robin Helmprobst in der 48. Minute in Führung. Doch der erste Saisonsieg gelang den Krecktalern nicht: In der 87. Minute erzielte Fabian Schörner den verdienten Ausgleich für den TSV. di

TSV Grub a. F. - SV Großgarnstadt 0:1 (0:1)

Sowohl die Hausherren als auch die Gäste versuchten über spielerische Elemente, aber auch häufig mit langen Bällen, die Abwehr des Gegners auszuhebeln. So entwickelte sich ein recht träges Spiel, das nach Ballverlusten Tempo über Konter der schnellen Spitzen bei Grub wie bei Großgarnstadt aufnahm. Die Zuschauer stellten sich schon auf eine torlose erste Hälfte ein, als ein weiter getretener Freistoß aus dem Halbfeld den Kopf von Alexander Bruns fand und dieser ins lange Eck einköpfte (44.). In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel ähnlich wie schon im ersten Durchgang. Beide Teams waren ungenau im Spielaufbau und verlegten sich hauptsächlich auf Konter. In der 85. Minute hatte Wittmann noch die beste Chance zum Ausgleich, als er nach einem zurückgelegten Ball mit links abschloss. Doch Manuel Klug konnte den Ball zum gerechten Ausgleich noch von der Linie kratzen. sh

SV Türkgücü Neustadt - Niederfüllbach 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Fischer (90. +2) / SR: Tobias Fuhrmann (Pressig)

SV Bosporus Coburg - TSV Staffelstein 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Testa (8.), 2:0 Demirezen (29.), 2:1 Fertsch (58.) / SR: Maier

FC Adler Weidhausen - TSV Heldritt 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Hübner (45.), 2:0 Turturro (45. +4) / SR: Krebs (Herrnsdorf )

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren