Coburg
Handball

Schock für den HSC: Tom Wetzel fällt lange aus

Der 25-jährige Rückraumspieler wird Mitte September an der Hüfte operiert und muss für mehrere Monate pausieren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tom Wetzel wird den Coburgern für mehrere Monate fehlen.  Foto: CT-Archiv
Tom Wetzel wird den Coburgern für mehrere Monate fehlen. Foto: CT-Archiv
Großes Verletzungspech für den HSC 2000 Coburg: Rückraumspieler Tom Wetzel muss an der Hüfte operiert werden und fällt für mehrere Monate aus. Das bestätigte HSC-Trainer Jan Gorr dem Coburger Tageblatt am Mittwochabend: "Das ist eine tragische Geschichte, für den Spieler und für die Mannschaft."

Die hartnäckigen Hüftprobleme des 25-jährigen gebürtigen Rostockers rühren aus einer Verletzung, die er sich bereits Ende Mai beim Gastspiel des HSC in Kiel zugezogen hatte. Die konservativen Behandlungsmaßnahmen im Sommer hatten keinen Erfolg, bei körperlichen Belastungen traten bei Wetzel in der Vorbereitung immer wieder Sekundärproblematiken auf, so Gorr.

Gemeinsam trafen die Ärzte, die HSC-Verantwortlichen und der Spieler nun die Entscheidung, einen operativen Eingriff vorzunehmen, der Mitte September erfolgen soll. Wie das Tageblatt in der großen Saisonprognose vor einer Woche bereits befürchtet hatte, wird Wetzel leider wieder keine komplette Handball-Saison absolvieren können. Schon vergangene Spielzeit verletzte sich der 25-Jährige gleich im Auftaktspiel am Sprunggelenk und musste operiert werden. Gerade als Wetzel wieder in Schwung kam und beim THW Kiel sogar seine stärkte Saisonleistung ablieferte, dann der neuerliche Rückschlag.

Eine große Lücke, die der HSC 2000 Coburg wohl nicht mit Akteuren aus den eigenen Reihen füllen kann - zumal auch Romas Kirveliavicius aufgrund einer Schambeinverletzung noch nicht hundertprozentig fit ist. "Wir haben uns schon überlegt, wie wir die Verletzung extern auffangen können. Leider ist es ein sehr schwieriger Zeitpunkt für den Transfermarkt", erklärt Jan Gorr. Weitere Informationen zum Gesundheitszustand von Tom Wetzel werden die HSC-Verantwortlichen am Donnerstagnachmittag auf der traditionellen Saisoneröffnungs-Pressekonferenz bekanntgeben.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren