Neustadt bei Coburg

PSV Franken Neustadt lässt Goldkronach keine Chance

Dank einer kompakten Mannschaftsleistung setzen sich die Neustadter im Oberfrankenduell gegen den SKV Goldkronach ungefährdet mit 5548:5360 durch. Alle sechs PSV-Akteure werfen mehr als 900 Holz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sascha Hammer präsentierte sich gegen den SKV Goldkronach im Startpaar mit 924 Kegeln in guter Verfassung.  Foto: Archiv/Hagen Lehmann
Sascha Hammer präsentierte sich gegen den SKV Goldkronach im Startpaar mit 924 Kegeln in guter Verfassung. Foto: Archiv/Hagen Lehmann

Der PSV Franken Neustadt hat am 14. Spieltag der 2. DCU-Sportkegler-Bundesliga Nord den SKV Goldkronach deutlich mit 5548:5360 Kegeln in die Schranken gewiesen. Aus einem sehr kompakten Team ragte Michael Moosburger mit 950 Holz als Tagesbester heraus, wobei der Neustadter mit der niedrigsten Ausbeute lediglich 39 Holz weniger aufwies.

2. DCU-Bundesliga, Männer

PSV Franken Neustadt - SKV Goldkronach 5548:5360

Im Startpaar bekam es Michael Moosburger mit Oliver Wagner zu tun, Sascha Hammer traf auf Michael Deinlein, der nach 100 Wurf durch Günter Petersilie ersetzt wurde. Moosburger spulte seine Qualität in allen vier Durchgängen ab und erreichte sehr gute 950 Holz. Eine Ausbeute, die für Wagner (926) reichte. Sascha Hammer hatte ebenfalls keinen Ausreißer nach unten und erspielte sich trotz eines 15-minütigem Bahndefekts solide 924 Holz. Mit der Kombination Deinlein/Petersilie (859) hatte Hammer wenig Probleme. Die Puppenstädter führten nach dem Start mit komfortablen 89 Holz.

Die Mittelachse um Jürgen Bieberbach und seinem Neffen Bastian Bieberbach sollte die Partie bereits im Mittelpaar für den PSV entscheiden, da man nicht wusste, zu was Klaus Dippmar und Achim Jahreiß imstande sind zu leisten. Denn die beiden Letztgenannten haben den Franken in der Vergangenheit das Leben oftmals schwer gemacht und einen sicher geglaubten Sieg sogar entrissen.

Jürgen Bieberbach lieferte nicht sein bestes Heimspiel ab, aber es reichte für solide 912 Kegel. Mit diesen behielt er knapp die Oberhand gegenüber Tobias Petersilie (907). Bastian Bieberbach spielte wie immer in seinem selbst benannten "Sektor" und kam bei 911 Holz ins Ziel. Diese reichten, um Uli Wein (884) in Schach zu halten. Somit konnte man der Schlusspaarung eine beruhigende 121-Holz-Führung übergeben.

Der Neustadter Michael Lohrer bekam es mit Achim Jahreiß zu tun, Jochen Geiger mit Klaus Dippmar. Michael Lohrer machte bis auf seinen zweiten Durchgang ein durchaus ansprechendes Spiel und hatte den stark eingeschätzten Jahreiß (911) jederzeit im Griff. 917 Holz sollten es für Lohrer am Ende werden.

Geigers Durchgänge waren ein gutes Beispiel dafür, wie kompakt die Franken an diesem Tag aufgetreten sind. Er erreichte über 231, 233, 232 und 238 insgesamt gute 934 Holz, womit er den hoch eingeschätzten Dippmar (873) klar distanzierte. Somit brachten die Neustadter einen weiteren souveränen Heimsieg unter Dach und Fach.

Stimme zum Spiel

Jürgen Bieberbach (PSV-Kapitän): "Wir sind mit unserer Leistung zufrieden und erspielten fast auch unseren Heimschnitt. Somit wird es natürlich für jeden Gegner schwer, hier etwas Zählbares mitzunehmen. Den Goldkronachern wünschen wir alles Gute und drücken natürlich nächste Woche die Daumen, wenn sie zu Hause gegen Morenden Bayreuth spielen."

Die Statistik

Michael Moosburger - Oliver Wagner 950 (252,239,230,229):926 Sascha Hammer - Deinlein/G. Petersilie 924 (234,223,230,237):859 Jürgen Bieberbach - Tobias Petersilie 912 (220,240,233,219):907 Bastian Bieberbach - Uli Wein 911 (234,241,216,220):884 Michael Lohrer - Achim Jahreis 917 (247,205,229,236):911 Jochen Geiger - Klaus Dippmar 934 (231,233,238,232):873

Volle: 3685:3619 - Abräumen: 1863:1741 - Fehler: 19:41

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren