Coburg
Fussball-Bezirksliga West

"Mönche" verschenken zwei Punkte in Ebersdorf

Der TSV diktiert in Ebersdorf bei einer 2:0-Führung 70 Minuten das Geschehen, dann retteten "Jupp" Belibi und Tobias Dalke der Sylvia noch ein Remis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Ebersdorfer "Jupp" Belibi behauptet den Ball gegen Mönchrödens Christian Hüttner.  Foto: Lisa Hümmer
Der Ebersdorfer "Jupp" Belibi behauptet den Ball gegen Mönchrödens Christian Hüttner. Foto: Lisa Hümmer

Bis in die Schlussphase hinein sah der TSV Mönchröden im Derby wie der sichere Derbysieger aus, dann kam der SC Sylvia Ebersdorf durch einen Doppelschlag innerhalb von vier Minuten noch zum glücklichen 2:2-Ausgleich. Während die Sylvianer nach dem Spielverlauf mit dem Remis zufrieden sein dürften, waren es für die Mönche wohl zwei verschenkte Punkte im Kampf um Platz 2.

90 Minuten fielen in der Partie zwischen dem FSV Unterleiterbach und dem VfL Frohnlach keine Treffer, dann kam Tayfun Özdemir und traf zweimal in der Nachspielzeit. Ein wichtiger Dreier für die Meisterambitionen, der für die Frohnlacher durch die 0:3-Niederlage des Konkurrenten Schammelsdorf in Oberhaid versüßt wurde. Alles andere als süß verlief das Wochenende für den TSV Meeder. Nach der 2:3-Heimniederlage gegen den TSV Marktzeuln steckt die Mannschaft von Trainer Bastian Bauer wieder mitten im Abstiegskampf.

SC Sylvia Ebersdorf - TSV Mönchröden 2:2 (0:1)

In den ersten 20 Minuten spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab, wobei sich die Gäste mit aggressivem Forechecking und ihrem temporeichen Spiel eine Feldüberlegenheit erspielten. Das erste Ausrufezeichen setzten die "Mönche" in der 16. Minute, als sich Lukas Köhn links im Strafraum bis zur Torlinie durchtankte und den Ball zurück zu Niklas Ehrlich passte, der mit seinem Schuss aus rund zehn Metern in Sylvia-Keeper Uwe Knauer seinen Meister fand. Auch bei der nächsten Gäste-Chance durch Philipp Engelhardt war Knauer auf dem Posten und klärte zur Ecke.

In der 39. Minute fiel dann die verdiente Führung für den TSV, als Daniel Puff und Ehrlich nach einer Ecke gedankenschneller als die Sylvia-Abwehr waren und Marius Stammberger die Vorlage von Ehrlich aus der Nahdistanz zur 1:0-Halbzeitführung über die Linie drückte.

Auch in die zweite Hälfte starteten die Gäste besser als die Platzherren Bereits nach zwei Minuten versäumte es Ehrlich, die Führung auszubauen. In der 50. Minute prallte dann ein Kopfball von Cankut Civelek nach Meinung der Sylvia-Spieler vom Pfosten hinter die Torlinie, doch der Schiedsrichterassistent sah dies anders, und so blieb es bei der Gäste-Führung.

Als dann in der 57. Minute Ehrlich mit einem Pass in die Schnittstelle der Heimabwehr Puff freispielte und dieser abgeklärt das 2:0 erzielte, sah es so aus, als ob die Vorentscheidung in dieser Partie gefallen wäre. Die Sylvianer rafften sich aber noch einmal auf und hatten Möglichkeiten durch Aykut Civelek nach einem Alleingang, und Tobias Dalke, der eine Hereingabe von Cankut Civelek knapp verpasste.

In der 72. Minute startete David Pawellek ein beherztes Solo aus der eigenen Hälfte und fand Cankut Civelek, der den Ball weiter zu "Jupp" Belibi. Dieser ließ Torhüter René Schulz mit einem Schlenzer aus halbrechter Position keine Chance. Nur vier Minuten später gab es ein Handspiel im Gästestrafraum, Kapitän Tobias Dalke verwandelte den Strafstoß sicher zum Ausgleich. Kurz darauf erhielt Aykut Civelek nach einer unnötigen Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte.

FSV Unterleiterbach - VfL Frohnlach 0:2 (0:0)

In der 7. Minute spielte der Unterleiterbacher Tobias Werner mustergültig auf Felix Rauchhaus, der marschierte allein auf Jonas Hempfling zu, doch der Neuzugang im Frohnlacher Tor parierte. Mit einer feinen Einzelleistung durch Tayfun Özdemir, der sich in den Strafraum tankte, hatten die Gäste ihre erste Chance, der Ball ging aber knapp am linken Pfosten vorbei. Im Anschluss hatte der VfL eine hundertprozentige Chance durch Daniel Oppel, doch auch sein Schuss verfehlte das Tor.

Die Gäste diktieren nun das Geschehen, doch münzten sie ihre spielerische Klasse nicht in Zählbares um. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schienen die Gelb-Schwarzen noch in der Kabine zu sein. Kevin Hartmann legte auf Tayfun Özdemir zurück, der hämmerte die Kugel aus kurzer Distanz an die Latte. Danach wurde der FSV stärker und hatte Möglichkeiten durch Franz Schmuck, Matthias Beland und Tobias Bayer, in Führung zu gehen, die allesamt überhastet vergeben wurden. Die Unterleiterbacher erspielten sich nun ein Übergewicht. In der zweiten Minute der Nachspielzeit wurde die mangelhafte Chancenauswertung des FSV bestraft. Tayfun Özdemir war im Strafraum nicht vom Ball zu trennen, mit Übersicht schlenzte er den Ball unhaltbar ins linke Toreck. Das 0:2 ergab sich aus einem Konter, als der FSV alles nach vorne warf inklusive Torwart Schmuck. Tayfun Özdemir musste den Ball nur noch ins verwaiste Tor einschieben.

TSV Meeder - TSV Marktzeuln 2:3 (1:3)

Trotz großer Überlegenheit und zahlreichen Tormöglichkeiten verlor der TSV Meeder. Auch eine fast halbstündige Überzahl nach einer Gelb-Roten Karte gegen den Marktzeulner Daniel Jahn konnten die Meederer nicht nutzen. In der 2. Minute hatte Moritz Gemeinder die Führung für die Heimelf auf dem Fuß, doch schoss er daneben. Aus dem Nichts ging Marktzeuln durch Adrian Kremer in der 25. Minute in Führung. Doch Tim Knoch glich in der 29. Minute per Kopf zum verdienten 1:1 nach einem Eckball aus. Doch auch danach blieben weitere gute Möglichkeiten zur Führung ungenutzt. So kamen die Zeulner mit ihrer zweiten guten Möglichkeit zum 2:1 durch Christian Schüpferling (34.). Meeder wirkte geschockt und in der Abwehr sehr unsicher. Dies nutzten die Gäste kurz vor der Pause zum 3:1 durch Kremer.

Nach dem Seitenwechsel fiel fast das 1:4, aber die Latte rettete für den Meederer Torwart Leon Schultheiß. Nun lief Angriff auf Angriff auf das Tor der Marktzeulner. Als Knoch in der 54. Minute per Foulelfmeter den Anschluss hergestellt hatte, hoffte der Anhang wieder. Trotz Dauerbelagerung wollte der Ausgleich aber nicht fallen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren