Coburg
Handball-Sparkassen-Cup

HSC gelingt im Auftaktspiel gegen Erstligist Melsungen eine Überraschung

Der HSC 2000 Coburg ist verheißungsvoll in den Sparkassen-Cup gestartet: Mit 33:29 (15:14) besiegte die Gorr-Truppe im Auftaktspiel völlig überraschend den Erstligisten TG Melsungen. Damit hatten die wenigsten gerechnet, schließlich war Melsungen letzte Saison immerhin Tabellensechster im Oberhaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mächtig zugepackt haben in dieser Szene die beiden Coburg Rhiem und Vitek (rechts). Und das war auch nötig, denn die Erstligaspieler aus Melsungen zeigten Stehvermögen. Foto: Friedhelm Eyert
Mächtig zugepackt haben in dieser Szene die beiden Coburg Rhiem und Vitek (rechts). Und das war auch nötig, denn die Erstligaspieler aus Melsungen zeigten Stehvermögen. Foto: Friedhelm Eyert
+2 Bilder
In der Bad Hersfelder Halle überzeugten die Coburger mit einer geschlossenen Teamleistung. Der Kampf stimmte vom Anfang bis zum Schluss. Im Tor hielt Krechel im ersten Durchgang und Martinsen im 2. Durchgang hervorragend.

Jetzt hoffen Mannschaft, Trainer und Funktionäre sogar auf das Halbfinale dieses erstklassig besetzten Turniers. Vorstandssprecher Stefan Apfel und GmbH-Geschäftsführer Jochen Knauer, die in der Bad Hersfelder Halle begeistert vom Auftreten ihrer Mannschaft waren, wollten den Sieg allerdings nicht überbewerten: "Melsungen steckt ebenfalls mitten in der Vorbereitung und hat auch einiges ausprobiert", erkannte Apfel. Trotzdem: Der Überraschungserfolg tut der Mannschaft gut.

Erfolgreichster Werfer in Reihen des HSC war Kreisläufer Dominik Kelm, der sechs Mal traf. Steffen Coßbau steuerte fünf Tore bei. Trainer Jan Gorr war ebenfalls rundum zufrieden, auch mit seinen beiden erstligaerprobte Neuzugänge. Auf der rechten Außenbahn sorgte Florian Billek (kam von HBW Balingen-Weilstetten) für mächtig Wirbel und auch der vom SC DHfK Leipzig gekommene Rückraum-Shooter Matthias Gerlich zeigte gestern Abend seine individuelle Klasse.

"Unsere Neuzugänge haben sich schon gut eingefügt. Wir müssen zwar noch an den Abläufen arbeiten, dennoch sieht man ihre individuellen Stärken, mit denen sie uns weiterhelfen können. Florian Billek beim Konterspiel und Matthias Gerlich als gefährlicher Schütze aus dem Rückraum", freut sich Gorr.


Heute gegen Frisch Auf Göppingen

Heute Abend trifft der HSC ab 18 Uhr auf den Erstligisten Frisch Auf Göppingen, der im ersten Spiel des gestrigen Abends in der Gruppe 1 gegen die TSG Friesenheim mit 29:25 gewann.

Die Statistik


HSC 2000 Coburg gegen
TG Melsungen 33:29 (15:14)

HSC 2000 Coburg: Krechel / ab 31. Martinssen - Gerlich (3), Göhl (3/1), Andersson (3/1), Kelm (6), Billek (4), Vitek (2), Riha (1), Coßbau (5/1), Riehm (1), Roth (3), Seitle (2).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren