Coburg
Fussball-Kreisklassen

Grub und Wüstenahorn in Relegation

Der TSV trifft als Tabellenzweiter der KK1 in der Relegation auf Niederfüllbach, die Spvg Wüstenahorn als Vizemeister der KK3 im Derby auf die Spvg Ahorn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der TSV Scheuerfeld (schwarze Trikots) verpasste nach der 1:4-Niederlage gegen Unterpreppach die Aufstiegsrelegation.  Foto: Hagen Lehmann
Der TSV Scheuerfeld (schwarze Trikots) verpasste nach der 1:4-Niederlage gegen Unterpreppach die Aufstiegsrelegation. Foto: Hagen Lehmann
+2 Bilder
Während der Meister der Kreisklasse 3 Coburg mit dem TSV Heldritt bereits feststand, versprach der Kampf um Relegationsplatz 2 viel Dramatik. Der TSV Scheuerfeld verpasste diesen angepeilten Platz durch eine 1:4-Heimniederlage gegen die Sportfreunde Unterpreppach. Nutznießer war die Spvg Wüstenahorn, die in Seßlach mit 2:1 gewann und sich den zweiten Platz sichert.

In der Kreisklasse 1 ging es im Rennen um Platz 2 ähnlich eng zu. Der TSV Grub am Forst hatte die Nase nach einem 7:1-Sieg gegen Meilschnitz letztendlich vorne und verwies Gestungshausen sowie Sylvia Ebersdorf II auf die Plätze.

In der Kreisklasse 2 ging es am letzten Spieltag sogar noch um die Meisterschaft. Gerade so zitterte sich der VfR Johannisthal mit einem 2:2-Unentschieden in Altenkunstadt zum Titel. Mit identischer Punktausbeute dahinter landeten TSF Theisenort und der FC Lichtenfels II. Nun kommt es zum Endscheidungsspiel zwischen diesen beiden Teams um den Relegationsplatz 2. Die Relegationssitzung der A-Klassen und Kreisklassen findet am heutigen Dienstag um 19 Uhr im Sportheim des TSV Cortendorf statt.


Kreisklasse 1

Mit dem TSV Grub am Forst, dem TSV Gestungshausen und Sylvia Ebersdorf II hatte noch ein Trio die Chance auf Platz 2. Gestungshausen hatte dabei mit dem Heimspiel gegen den Meister Türkgücü Neustadt die schwierigste Aufgabe, löste diese aber mit einem 3:1-Heimsieg überraschend souverän. Die erhoffte Schützenhilfe aus Meilschnitz blieb allerdings aus - der SV ging zwar in Grub mit 1:0 in Führung, dann machte der TSV allerdings ernst, fertigte die Gäste mit 7:1 ab und sicherte sich die Vizemeisterschaft. In der Aufstiegsrelegation bekommt es Grub mit der TSG Niederfüllbach zu tun.

Neben den Sportfreunden Unterpreppach II, die bereits seit Wochen als Absteiger feststanden, muss auch der TSV Neuensorg den Weg nach unten antreten. Am letzten Spieltag setzte es eine klare 0:4-Niederlage bei Ebersdorf II. Mit einer starken Leistung ist der TSV Sonnefeld II der Abstiegsrelegation entgangen. Der TSV verstärkte sich mit einigen Akteuren aus der ersten Mannschaft und ließ Adler Weidhausen beim 7:1-Heimerfolg keine Chance. In den letzten fünf Minuten schoss Bastian Renk, Spielertrainer der Ersten, noch zwei Treffer. Durch die 0:2-Niederlage des TSV Cortendorf in Oberlauter wären die Sonnefelder aber ohnehin sicher gerettet gewesen. Die Cortendorfer müssen in die Abstiegsrelegation.


Kreisklasse 2

Ein Tor hätte gereicht: Die Reserve des FC Lichtenfels hat es am letzten Spieltag der Kreisklasse 2 verpasst, sich die Meisterschaft zu sichern. Da Tabellenführer Johannisthal beim stark aufspielenden FC Altenkunstadt/Woffendorf nicht über ein 2:2 hinauskam, wäre der FCL II mit einem Sieg bei der TSF Theisenort auf den ersten Platz gerückt. Doch trotz vieler guter Angriffe der Lichtenfelser endete das Spiel 0:0. Nun treffen die Vereine erneut aufeinander, zum Entscheidungsspiel über die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation (Mittwoch, 18.30 Uhr in Hochstadt). Die Absteiger standen mit SSV Ober-/Unterlangenstadt und VfR Schneckenlohe bereits seit längerem fest. In die Abstiegsrelegation muss Obersdorf trotz eines 1:0-Siegs gegen Isling, denn zeitgleich behielt auch Fortuna Roth mit 2:1 gegen das Tabellenschlusslicht Schneckenlohe die Oberhand.


Kreisklasse 3

Durch seinen beeindruckenden Schlussspurt (22 Punkte aus den letzten 8 Spielen) war der TSV Scheuerfeld im Rennen um den zweiten Platz favorisiert. Doch wie im Hinspiel (0:2-Niederlage) war auch zu Hause gegen die Sportfreunde Unterpreppach nichts zu holen (1:4). Die Gäste verbesserten sich damit auf den dritten Rang, vor dem TSV Scherneck der die DJK/TSV Rödental mit 5:1 besiegte. Den begehrten zweiten Platz sicherte sich indes Wüstenahorn mit einem 2:1-Sieg bei DJK/FC Seßlach. Die Seßlacher gaben noch einmal alles, denn mit einem Sieg durften sie noch auf die Abstiegsrelegation hoffen. Doch nach 90 Minuten war der Mannschaft von Mehmet Ciray bewusst, dass es nicht für den Klassenerhalt reichen wird. Eyrichshof/Ebern II muss in die Abstiegsrelegation, der SV Hafenpreppach konnte sich durch einen 3:2-Sieg beim SV Hut Coburg retten. Freude pur auch bei den Wüstenahornern, die in der ersten Relegationsrunde zur Kreisliga auf Ahorn treffen.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren