Wohlbach
3. Tichtennis-Bundesliga Süd

Gelungener Jahresabschluss für den TTC Wohlbach

Wohlbach lässt der jungen Mannschaft des ASV Grünwettersbach II am letzten Spieltag der Hinrunde keine Chance. Nach dem 6:2-Heimerfolg stehen die TTC-Herren zur Saisonhalbzeit mit sechs Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen auf dem zweiten Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Wohlbacher Yevgenij Christ kämpfte in seinem Einzel gegen Gästespieler Jon Ander Guerricabeitia um jeden Ball und wurde mit einem Sieg in vier Sätzen belohnt.  Foto: Horst Marr
Der Wohlbacher Yevgenij Christ kämpfte in seinem Einzel gegen Gästespieler Jon Ander Guerricabeitia um jeden Ball und wurde mit einem Sieg in vier Sätzen belohnt. Foto: Horst Marr

Der TTC Wohlbach hat die Vorrunde in der 3. Tischtennis-Bundesliga Süd mit einem standesgemäßen 6:2-Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten ASV Grünwettersbach II abgeschlossen und den zweiten Rang behauptet.

Die TTC-Herren waren gewarnt, dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn genau vor einem Jahr am gleichen Ort verloren die Wohlbacher überraschend mit 4:6 gegen Grünwettersbach. Obwohl bei den Gästen kein Akteur der damaligen Mannschaft mehr dabei war, sahen die Vorzeichen ähnlich aus.

Die Badener, die durchweg mit ganz jungen Spielern antreten, waren schwach in die Saison gestartet, sind aber von Spiel zu Spiel stärker geworden und hatten zuletzt die Spiele gegen Effeltrich und Weinheim zu Hause gewonnen.

TTC Wohlbach - ASV Grünwettersbach II 6:2

Der Poker um die Doppelspiele ging für Wohlbach nicht wie gewünscht aus. So mussten Grozdan Grozdanov und Yevgenij Christ gegen das starke Gästedoppel Guilherme Teodoro/Aleksa Gacev an die Platte. Doch die Wohlbacher machten ihre Sache gut, gewannen die beiden ersten Sätze, mussten dann aber die Durchgänge 3 und 4 jeweils mit 9:11 abgeben. Der fünfte Satz ging deutlich mit 11:4 an die Wohlbacher. Ein Erfolg, der auch nötig war, denn Michal Benes und Richard Vyborny verloren überraschend gegen Jon Ander Guerricabeitia und Eduardo Gonzalez Perez. Beide hatten zuvor noch kein Doppel gewinnen können. Benes/Vyborny hatten den zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand ausgeglichen und lagen im fünften Abschnitt auch noch mit 7:3 und 9:6 in Führung.

Doch dann war es Benes, dem überhaupt nichts mehr gelang. Das Gästedoppel gewann mit 11:9.

Das ließen die beiden Tschechen in Diensten des TTC Wohlbach aber nicht lange auf sich sitzen. Benes (3:0 gegen Gacev) und Vyborny (3:1 gegen Teodoro) gewannen ihre ersten Einzelpartien relativ deutlich. So stand es zur Pause 3:1 für Wohlbach, die Voraussetzungen für das hintere TTC-Paarkreuz, frei aufzuspielen, waren gegeben. Das taten die Wohlbacher dann zumindest am Anfang auch. Grozdanov war gegen Gonzalez gleich mit 2:0 in Führung gegangen, verlor aber seine Lockerheit ab dem dritten Satz. Im vierten hatte er dann drei Matchbälle, die er allerdings nicht verwandeln konnte. Im fünften Satz beim Stand von 9:9 gingen dann zwei relativ einfache Bälle an seinen Kontrahenten.

Zuvor hatte Christ Guerricabeitia, der im QTTR-Ranking rund 50 Punkte höher eingestuft ist, in vier Sätzen regelrecht niedergekämpft. Damit führten die Hausherren mit 4:2. Benes und Vyborny hatten gegen Teodoro und Gacev bereits die Chance, das Match zu beenden. Das gelang ihnen auch. Bei Benes war nur der zweite Satz knapp. Vyborny brauchte fünf Sätze, wobei der letzte mit 11:2 eindeutig war.

Letztendlich ein verdienter und standesgemäßer Sieg für den TTC gegen eine junge Gästemannschaft, die einen guten und vor allem sehr fairen Eindruck hinterließ.

Die Statistik

Doppel: Grozdanov/Christ - Teodoro/Gacev 3:2 (12:10, 11:8, 9:11, 9:11, 11:4), Benes/Vyborny - Guerricabeitia/Gonzales 2:3 (12:10, 7:11, 7:11, 11:4, 9:11) Einzel: Benes - Gacev 3:0 (11:9, 11:4, 11:9), Vyborny - Teodoro 3:1 (11:7, 11:6, 8:11, 11:5), Grozdanov - Gonzales 2:3 (11:6, 11:6, 9:11, 13:15, 9:11), Christ - Guerricabeitia 3:1 (11:8, 7:11, 11:5, 11:8), Benes - Teodoro 3:0 (11:5, 13:11, 11:5), Vyborny - Gacev 3:2 (9:11, 13:11, 11:2, 11:13, 11:2)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren