Neustadt bei Coburg
1. DCU-Sportkegler-Bundesliga

Für den PSV Franken beginnen die Planungen für Liga 2

Nach einer deutlichen Niederlage beim TV Haibach sind die Chancen für Neustadt auf den Klassenerhalt in der Eliteliga nur noch theoretischer Natur.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neustadts Kapitän Jürgen Bieberbach ging mit einer starken Leistung (1015 Kegel) voran, konnte damit aber die hohe Niederlage in Haibach auch nicht verhindern.  Foto: Hagen Lehmann
Neustadts Kapitän Jürgen Bieberbach ging mit einer starken Leistung (1015 Kegel) voran, konnte damit aber die hohe Niederlage in Haibach auch nicht verhindern. Foto: Hagen Lehmann

Für den PSV Franken Neustadt gab es in der 1. DCU-Sportkegler-Bundesliga erneut nichts zu holen: Beim TV Haibach unterlagen die Puppenstädter deutlich mit 5772:6027. Drei starken Ergebnissen standen drei schwächeren Resultaten gegenüber, so dass die Neustadter bei starken Gastgebern keine Chance hatten. Bereits fünf Spieltage vor Saisonschluss muss der PSV anerkennen, dass er in der Eliteliga nur selten mithalten kann und beginnt bei acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz langsam mit den Planungen für die 2. Bundesliga. TV Haibach - PSV Franken 6027:5772

Die Franken führten zwar zu Beginn des Spiels dank einer starken Leistung von Michael Moosburger, doch Partner Michael Lohrer stand schon wie in der Vorwoche komplett neben sich, so dass die Gastgeber den Rückstand schnell egalisierten und auf über 60 Kegel davonzogen. Moosburger konnte zwar sein hohes Anfangsniveau nicht halten, doch mit 1001 Kegel überzeugte er einmal mehr. Lohrer rettete sich dank eines starken Schlussdurchganges noch auf 920 Kegel, doch mit solchen Ergebnissen kann man in der 1. Liga einfach nicht bestehen. Die Haibacher Marius Peter (1015) und Steffen Elbert (971) brachten ihr Team mit guten Leistungen mit 65 Kegeln in Führung.

Im Mittelpaar freundete sich Jürgen Bieberbach schnell mit den Bahnverhältnissen an, während sein Partner Dietmar Gäbelein von Beginn an haderte. Gäbelein musste sich am Ende mit mäßigen 932 Kegeln seinem Gegner Markus Brunner (1005) deutlich geschlagen geben. Konstant gute Teilbereiche bescherten Kapitän Bieberbach die beste Gästeleistung von starken 1015 Kegeln. Dem Haibacher Thomas Haas konnte er damit lange Zeit Paroli bieten, doch Haas setzte sich am Ende mit der Tagesbestleistung von beeindruckenden 1060 Kegeln durch.

Einmal mal mehr war das Spiel längst entschieden, als das PSV-Schlusspaar um Sascha Hammer und Jochen Geiger gegen Marco Mattheis und Gabriel Peter das Spiel aufnahmen. Hammer zeigte nach wochenlanger Durststrecke endlich mal wieder, was in ihm steckt. Nach einer konstant guten Serie schrammte Hammer nur hauchdünn an der 1000er-Grenze vorbei (996). Auf der anderen Seite kam Geiger mit der Bahnanlage überhaupt nicht zurecht und machte deshalb nach dem ersten Durchgang Platz für Thorsten Kockmann. Dieser komplettierte das Ergebnis auf enttäuschende 908 Kegel, während die Gastgeber mit 1019 beziehungsweise 957 ihre tolle Mannschaftsleistung krönten.

Der PSV steht nach 17 Spieltagen mit 6:28 Punkten auf dem elften Tabellenplatz, die Hoffnungen auf Abstiegsrelegationsplatz 8 sind nur noch theoretischer Natur. Die Mannen um Kapitän Jürgen Bieberbach haben sich mit dem Abstieg abgefunden und wollen nun versuchen, noch den einen oder anderen Achtungserfolg zu feiern.

Stimmen zum Spiel

Jürgen Bieberbach (PSV-Kapitän): "Wir konnten nur die ersten 100 Kugeln das Spiel offen gestalten. Unsere erste kleine Schwächephase hat Haibach konsequent ausgenutzt und dann nichts mehr zugelassen."

Thomas Haas (TV-Kapitän): "Für uns war das heute ein eminent wichtiger Sieg, der uns sogar noch Chancen auf den direkten Klassenerhalt lässt."

TV Haibach - PSV Franken Neustadt 6027:5772

Marius Peter - Michael Moosburger 1015:1001 Steffen Elbert - Michael Lohrer 971:920 Thomas Haas - Jürgen Bieberbach 1060:1015 Markus Brunner - Dietmar Gäbelein 1005:932 Marco Matheis - Sascha Hammer 1019:996 Gabriel Peter - Jochen Geiger/Thorsten Kockmann 957:908 Volle: 3952:3867 - Abräumen: 2075:1905 - Fehler: 17:40

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren