Coburg

Coburger Senioren-Trio trumpft in Thüringen auf

Die Coburger Senioren Karl Dorschner, Jürgen Wittmann und der Neustadter Christoph Franke räumen bei der deutschen Meisterschaft in Leinefelde sieben Medaillen ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kraftvoll und ehrgeizig: Jürgen Wittmann vom TV 48 Coburg gewann im thüringischen Leinefelde-Worbis drei Medaillen über die 800-, 1500- und 5000-Meter-Distanzen.  Fotos: Ralf Görlitz
Kraftvoll und ehrgeizig: Jürgen Wittmann vom TV 48 Coburg gewann im thüringischen Leinefelde-Worbis drei Medaillen über die 800-, 1500- und 5000-Meter-Distanzen. Fotos: Ralf Görlitz
+2 Bilder

Karl Dorschner, Jürgen Wittmann vom TV 48 Coburg und Christoph Franke vom LAV Neustadt haben den Leichtathletik-Kreis Oberfranken West bei der dreitägigen deutschen Seniorenmeisterschaft im thüringischen Leinefelde-Worbis hervorragend vertreten.

Die tolle Bilanz des Trios auf der Bahn: sieben Medaillen, davon eine "Goldene" für den derzeit besten Seniorenleichtathleten aus Bayern und darüber hinaus, Karl Dorschner. Der 48er ließ sich am zweiten Tag den Sieg über 400 Meter der Altersklasse M65 nicht nehmen. Mit einer Zeit von 61,37 Sekunden siegte er überlegen vor Helmut Meyer vom LAV Zehen.

Am ersten Tag standen bei regnerischem Wetter die 100 Meter für Dorschner an. Als Vorlaufzweiter mit 13,36 Sekunden war seine Endlaufteilnahme ungefährdet. Im Finale steigerte er sich auf 13,10 Sekunden und gewann damit die Bronzemedaille. Als Zweiter über 200 Meter mit ausgezeichneten 27,14 Sekunden rundete Dorschner seine Medaillensammlung ab.

Jürgen Wittmann, der seit Januar für den TV 48 startet (vormals LAC Quelle Fürth), gewann in der Klasse M40 ebenfalls drei Medaillen. Wittmann gehört zu den vielseitigsten und besten deutschen M40-Läufern über sämtliche Distanzen - von 800 Meter bis zum Halbmarathon. An Tag eins holte der Neu-Coburger die Silbermedaille über 800 Meter in 2:06,73 Minuten. Tags darauf belegte Wittmann über 1500 Meter in 4:19,27 Minuten Rang 3. Seine wertvollste Zeit lief er am Schlusstag als Dritter über 5000 Meter mit starken 15:54,92 Minuten. "Ich war mit meinen Leistungen mehr als zufrieden, denn ich habe in dieser Saison erst einen einzigen Bahnlauf bestritten und so fehlte mir die Tempohärte und Spritzigkeit", sagte Wittmann.

Christoph Franke erlief sich über 400 Meter der M40 Platz 3 mit starken 55,17 Sekunden. Trotz Zeitplanverschiebungen, kühlen Temperaturen und starkem Gegenwind auf den letzten 200 Metern war Franke mit seiner Zeit zufrieden. Auf den Start über 200 Meter musste er verzichten, da er beim Warmlaufen mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen hatte.

Die Ergebnisse im Überblick

Klasse M40: Christoph Franke (LAV Neustadt): 3. Platz über 400 Meter (55,17 Sekunden). Jürgen Wittmann (TV 48 Coburg): 2. Platz über 800 Meter (2:06,73); 3. Platz über 1500 Meter (4:19,27); 3. Platz über 5000 Meter (15:54,92)

Klasse M65: Karl Dorschner (TV 48 Coburg): 3. Platz über 100 Meter (13,10); 2. Platz über 200 Meter (27,14); 1. Platz über 400 Meter (61,37).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren