Coburg

BBC Coburg will im Frankenderby gegen Würzburg nachlegen

Im letzten Spiel des Jahres erwartet der BBC Coburg am Samstag die TG s.Oliver Würzburg. Nach der Hinspielniederlage hat Coburg noch eine Rechnung offen.
Artikel drucken Artikel einbetten
BBC-Trainer Ulf Schabacker peilt mit seiner Mannschaft den fünften Heimsieg in Folge an.  Foto: Timo Geldner
BBC-Trainer Ulf Schabacker peilt mit seiner Mannschaft den fünften Heimsieg in Folge an. Foto: Timo Geldner

Mit 69:56 hatten die Würzburger Nachwuchstalente das Team von Ulf Schabacker zum Saisonauftakt besiegt und damit für erhebliche Ernüchterung im Lager der Oberfranken gesorgt. Vor allem der US-Amerikaner Dexter Sienko gab der Coburger Verteidigung Ende September mit 17 Punkten und 16 Rebounds unlösbare Rätsel auf. Der vielseitige Forward hat diese Werte im Saisonverlauf bestätigt, ansonsten haben sich die Vorzeichen jedoch deutlich verändert.

Während der BBC Coburg vier seiner letzten fünf Partien gewann und am vergangenen Samstag bei Meister Elchingen sogar dem Auswärtsfluch ein Ende machte, reist die Mannschaft von Headcoach Eric Detlev mit drei Niederlagen in Serie im Gepäck an die Itz. Zuletzt musste man vor heimischem Publikum nach zweifacher Verlängerung den Basketball Löwen Erfurt den Vortritt lassen, in der Fremde warten die Mainfranken überdies noch immer auf den allerersten Saisonerfolg.

Trotzdem stellt das "erweiterte Lokalderby" einen echten Prüfstein für den BBC dar. Im Vergleich zum Hinspiel stehen den Würzburgern in Person von Badu Buck und Tim Eisenberger auf den Guard-Positionen zwei zusätzliche Qualitätsspieler zur Verfügung. Der ehemalige Berliner Buck, der auch in der Beletage zu Einsatzzeiten kommt, liefert im Schnitt knapp 14 Zähler pro Partie.

Zwei-Meter-Point Guard Eisenberger, der jüngst aus Treuchtlingen an den Main wechselte, ist den Coburgern aus der Regionalliga bestens bekannt und deutete mit 16 Punkten, sechs Rebounds und vier Assists gegen Erfurt bereits an, dass er in der ProB da weiterzumachen gedenkt, wo er eine Spielklasse tiefer aufgehört hat.

Krause kehrt zurück

Verstecken müssen sich die Vestestädter im innerfränkischen Kräftemessen dennoch keineswegs. Der Coup beim Vorjahresmeister Elchingen hat gezeigt, dass die Truppe deutlich erwachsener daherkommt als zu Rundenbeginn. Zudem ist der zuletzt beruflich indisponierte Flügelspieler Daniel Krause wieder mit von der Partie und verleiht der Rotation von Ulf Schabacker dringend benötigte Tiefe.

Für die BBC-Fans bietet das Duell mit dem Tabellen- und Landkartennachbarn die letzte Gelegenheit vor Weihnachten und dem Jahreswechsel, sich in der HUK-Arena von der aufsteigenden Tendenz ihrer Schützlinge zu überzeugen.

Wer möchte, kann am Samstag übrigens zu einem Basketball-Marathon ansetzen: Bereits um 12:45 geht mit der U12 das erfolgreichste Jugendteam des BBC Coburg in der Arena an den Start, um 15 Uhr trifft die zweite Herrenmannschaft als Tabellenführer der Bezirksliga Oberfranken auf die BBF Küps. Die Partie gegen Würzburg beginnt um 19 Uhr. mh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren