Coburg
Kultur-Tipp

Sonntag Konzert im Coburger Rathaussaal

Das nächste Konzert des Landestheaters im Coburger Rathaussaal findet am Sonntag statt (7. April, 11 Uhr).
Artikel drucken Artikel einbetten
Woongwhee Moon, Jos Jonker, Bernhard Forster, Zhuo Lu, Philipp Grzondziel, Megumi Ikeda (von links) gestalten am Sonntag das nächste Konzert im Rathaussaal Coburg.Foto: Martin Trepl
Woongwhee Moon, Jos Jonker, Bernhard Forster, Zhuo Lu, Philipp Grzondziel, Megumi Ikeda (von links) gestalten am Sonntag das nächste Konzert im Rathaussaal Coburg.Foto: Martin Trepl

Dabei widmen sich die Musiker Philipp Grzondziel (Klarinette), Bernhard Forster (Oboe), Megumi Ikeda (Violine), Jos Jonker (Violine), Zhuo Lu (Viola) und Woongwhee Moon (Violoncello) mit Benjamin Britten, Isang Yun und Paul Hindemith drei Klassikern der Moderne.

Auf dem Programm steht Benjamin Brittens Phantasy-Quartett, das er als gerade mal 18-jähriger Absolvent des Royal College of Music komponierte und damit den Cobbett-Wettbewerb gewann. Daneben erklingt das letzte Kammermusikwerk des 1995 verstorbenen koreanischen Komponisten Isang Yun, der eine Verbindung von asiatischen und europäischen Elementen anstrebte und durch die ungewöhnliche Kombination von Oboe und Streichtrio auseinanderstrebende Kräfte zur Harmonie taoistischer Einheit verschmelzen lassen wollte.

Den Abschluss des Konzerts bildet das Klarinettenquintett von Paul Hindemith, dessen lustige Oper "Neues vom Tage" am vergangenen Samstag seine erfolgreiche Premiere im Landestheater Coburg feierte und noch bis 23. Mai auf dem Spielplan steht. Tickets gibt es im Vorverkauf in der Tageblatt-Geschäftsstelle und an der Theaterkasse sowie am Sonntag an der Tageskasse.red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren