Bad Rodach

So schön war die "Fränkische Weihnacht" in Bad Rodach

Trotz des nassen Wetters strömten am Sonntag die Massen nach Bad Rodach: Zum bereits 47. Mal gab es in der Thermalbadstadt die Großveranstaltung als gefühlvolle Einstimmung auf Weihnachten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Impressionen von der "Fränkischen Weihnacht 2019" in Bad Rodach (Landkreis Coburg)Foto: Michael Stelzner
Impressionen von der "Fränkischen Weihnacht 2019" in Bad Rodach (Landkreis Coburg)Foto: Michael Stelzner
+26 Bilder

Es ist schon eine besondere Atmosphäre, die von der Fränkischen Weihnacht in Bad Rodach ausgeht und die auch in diesem Jahr wieder Hunderte von Besuchern anlockte. Je dunkler es wurde, desto dichter wurde das Gedränge auf dem Markt- und dem Schlossplatz. Nicht nur das Rathaus, sondern auch die Häuser rund um den Marktplatz und den Schlossplatz erstrahlen in einem besonderen zarten Licht, genauso wie die rund 60 nostalgischen Hütten, Buden und Stände, in denen Weihnachtliches, zum Teil Handgefertigtes, aber auch viel Kulinarisches angeboten wurde.

Eigentlich fehlte nur noch etwas "weiße Pracht" von oben, dann wäre der Weihnachts- und Wintertraum perfekt gewesen.

Auch der Nikolaus (Roland Schneider) konnte sich diesem Flair nicht entziehen und streifte mit seinem Gefolge durch die Menschenmenge. Er verteilte Weihnachtspäckchen, gefüllt mit Süßigkeiten und Spielzeug. Über 600 Päckchen hatten drei ehrenamtlich Engel (Elena Angermüller, Lara Weiß und Alecia Angermüller ) gepackt. Ebenso wurde der Weihnachtsmann der Tanzschule Gehde gesichtet, der zusammen mit dem Christkind (Nicole Bauer) unterwegs war.

Bei der inzwischen 47. Fränkischen Weihnacht in der Thermalbadstadt gab es auch wieder ein umfangreiches Bühnenprogramm. So wurde in Gerold-Strobel-Halle das Ballett-Märchen " Die zertanzten Schuhe" von den City Dancers aufgeführt. Am Markt tanzten die Mädchen des "Tanzzentrums am Markt". Mehrmals stieg außerdem der Bad Rodacher Nachwächter (Karl-Heinz Engelhardt) mit Besuchern auf den Nachwächterturm am Schlossplatz. Er ließ es es sich auch nicht nehmen, die Besucher auf der Marktplatzbühne - natürlich in Reimen und zusammen mit seinem Kollegen Bernd Schubarth aus Eisenach - zu begrüßen.

Im Festsaal des Haus des Gastes gab es zudem einen großen Bücherflohmarkt und einen Bücherstand des Rückertkreises. Für die Kinder und Jugendliche wurden im Jugendzentrum, neben dem Basteln, weitere ganz besondere Weihnachtsangeboten, gemacht.

Weitere Programmpunkte waren ein ökumenischer Gottesdienst in der Johanneskirche sowie musikalische Weisen der Roßfelder Musikanten und der Stadtkapelle Bad Rodach. Die Tanzschule Gehe zeigte ihre "Weihnachtsshow". Vom Sonneberger Singzentrum "Hans-Werner Döring" sowie von der Gruppe "re ´SONace" wurden weihnachtliche Lieder dargeboten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren