Coburg
Open-Air-Sommer

Open-Air-Sommer Coburg: Michael Patrick Kelly - Konzertabbruch, Tränen und "unglaublich viel Liebe"

Dass Michael Patrick Kelly Kinder auf die Bühne geholt hat, war nicht die einzige Überraschung beim letzten der vier Konzerte des HUK-Coburg-Open-Air-Sommers.
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Parrick Kelly begeisterte sein Publikum am Sonntagabend auf dem Coburger Schlossplatz. Matthias Hoch
Michael Parrick Kelly begeisterte sein Publikum am Sonntagabend auf dem Coburger Schlossplatz. Matthias Hoch

Nach Roland Kaiser, PUR und Mark Forster begeisterte Michael Patrick Kelly am Sonntagabend das Publikum auf dem Schlossplatz. Bereits nach den ersten beiden Songs war Michael Patrick Kelly schweißgebadet. Als er das Publikum begrüßt, kündigt er an, dass in den nächsten Stunden die Fragen "Who am I?", "Who are you?" und "Who are we?" beantwortet werden sollen. Schließlich gehe es in seiner iD-Tour genau darum.

Mit iD hat der Pop-Sänger 2017 sein viertes Soloalbum veröffentlicht. Er ist das drittjüngste Mitglied der Kelly Family, von der er sich musikalisch Anfang der 2000er Jahre getrennt hat.

Premiere in Coburg: Konzert muss unterbrochen werden

Zum ersten Mal musste in der Geschichte der Open-Airs in Coburg ein Konzert aufgrund eines Gewitters nach knapp einer Stunde unterbrochen werden. Völlig durchnässt warteten die Besucher knapp eine halbe Stunde, bis das Konzert weitergehen konnte. Bereits vor der Unterbrechung hatte es Kelly geschafft, ein kleines Mädchen zu Tränen zu rühren. Sie durfte mit knapp zehn weiteren Kindern auf die Bühne kommen und dort ein Foto mit dem Sänger machen.

Dass Kinder auf die Bühne geholt wurden, war nicht die einzige Überraschung, die Kelly für seine Fans bereithielt. Wie das Konzert nach der Unterbrechung weiterging, lesen Sie auf inFranken PLUS.

Bereits jetzt Karten sichern: Sarah Connor tritt 2020 auf dem Coburger Schlossplatz auf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren