Coburg
Gastspiel

Schweizer Humor in Coburg bejubelt

Wie der Comedian Alain Frei das Publikum bei seinem ersten Gastspiel im "Schwarzen Bären" unterhält.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erheiternder Blick in den Spiegel: Alain Frei gastierte erstmals in Coburg.Foto: Jochen Berger
Erheiternder Blick in den Spiegel: Alain Frei gastierte erstmals in Coburg.Foto: Jochen Berger
+10 Bilder

Alain Frei ist ein Wort-Jongleur, der ganz genau weiß, wie er mit seinem Publikum spielen kann. Sein Erfolgsrezept ist ebenso einfach wie wirksam: Frei spielt munter mit Vorurteilen und mit seiner Herkunft aus der Schweiz.

"Mach Dich Frei" hat er sein drittes Soloprogramm getauft, mit dem er erstmals in Coburg gastierte. Der Comedian aus der Schweiz war noch nie in Coburg und hat doch schon beachtlich viele Fans am Fuße der Veste.

Mülltrennung und Bierschinken

Den ersten Applaus kassiert Frei jedenfalls schon, bevor er überhaupt auf der Bühne im "Schwarzen Bären" steht - ganz einfach dadurch, dass er seinen Auftritt aus dem Off selber ankündigt. Schon da hat Frei das Publikum auf seiner Seite. Als er dann noch beginnt, munter mit lokalen Besonderheiten verbal zu spielen, ist schon nach wenigen Minuten klar: Dieses Coburg-Debüt kann Frei als erfolgreiches Debüt verbuchen.

Ein Schweizer in Deutschland - das bietet Frei reichlich Stoff, wechselseitige Missverständnisse zu erzählen. Der typisch deutsche Hang zur Gründlichkeit bei der Mülltrennung zum Beispiel ist für einen Schweizer nur mit Mühe nachvollziehbar. Und wie aus der Liebe der Deutschen zu Bier und Schinken schließlich ein Bierschinken wird, bringt Frei ebenso ins Grübeln wie das Geheimnis des Wortungetüms "Doppelhaushälfte".

Blick in den Spiegel

Der Blick eines Schweizers auf Deutschland und seine Besonderheiten - er wird für das ausdauernd applausfreudig gestimmte Publikum zum Blick in den Spiegel, vor dem sich freilich niemand fürchten muss.

Wer zwei Stunden kurzweilige Unterhaltung ohne nachträglich schlechtes Gewissen sucht, ist bei Alain Frei an der richtigen Adresse. Am Schluss lässt Frei nach einer Zugabe noch ein Versprechen zurück: "Ich komme jetzt öfters her!"

Aus dem Leben eines Comedians

Alain Frei Der 1983 geborene Schweizer Comedian, Kabarettist und Schauspieler trat schon in einer Vielzahl von TV-Formaten auf - darunter im Quatsch Comedy Club und in NightWash. Frei ist Ensemblemitglied von Rebell Comedy. Zunächst absolvierte er eine Schauspielausbildung an der freien Schauspielschule Hamburg (2006 bis 2009), spielte anschließend zunächst Tourneetheater und sammelte 2010 erste Erfahrungen als Stand-up-Comedian. Sein erstes Soloprogramm feierte im Jahr 2013 Premiere. Sein zweites Programm "alle Menschen sind anders...gleich!" folgte 2015. "Mach Dich Frei" ist sein drittes Soloprogramm. Frei wurde mit vielen Comedy- und Kleinkunstpreises bedacht - vom Bremer Comedypreis 2010 als bester Newcomer bis zum Güldenen August (Dresden 2016).



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren