Rödental

Schöne Künste am Waldrand in Thierach

Der Verein "Hyazinth. Schöne Künste im Garten" präsentiert im Rödentaler Stadtteil Thierach in diesem Jahr Malerei von Vera Schnitzer und Holzskulpturen von Eva Maria Brunner.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eva Maria Brunners "Zwischen-Räume" eröffnen sich gegenwärtig im Thieracher Garten.  Fotos: Carolin Herrmann
Eva Maria Brunners "Zwischen-Räume" eröffnen sich gegenwärtig im Thieracher Garten. Fotos: Carolin Herrmann
+12 Bilder
Am Waldrand oben bei Thierach, dem entzückenden, zu Rödental gehörenden Örtchen, ist über die Jahre aus der Kraft von Carola Rückert ein "Zwischen-Raum" gewachsen, ein blühender und von Wind und Düften durchwehter "Raum" zwischen Natur und Kunst. Im konkreten Hier, mit gleichzeitig weit geöffneten Toren zum "Anderen". Ein schöner Garten einfach, wer so will, oder nah am Traum, am Sakralen, wer es dorthin wagt.

"Zwischenräume" ist in diesem Einklang auch die Sommerausstellung dieses Jahres überschrieben, die bis 15. September (mit Unterbrechung) zu erleben ist. Neben die schlanken, wie der Garten zwischen unmittelbarer Natur und Kunstgestaltung wandelnden Skulpturen von Eva Maria Brunner aus Marktrodach setzt die Coburger Malerin Vera Schnitzer "Bilderzeichen".

Streifen wir zunächst durch den neu entstandenen Teil des Gartens, der am südwestlichen Rand den Blick weitet in die lichte Landschaft.
Eva Maria Brunners hohe Holz-Werke sind abstrahierte Baumwesen aus fremder Akazie und Olivenholz, aus Walnuss und Lärche. Sich ins Licht, in Durchblick und Durchlass streckende, geschwungene Formen umschließen Frei-Räume, schaffen und markieren solche nach oben offenen oder eng begrenzten frei en Räume.

Blattmetall an wenigen Stellen aufgetragen, ent-fremdet das Werk noch weiter. Manchmal verbeugt sich ironisch eine mit Metall akzentuierte Herzform. - Setzen Sie sich eine Weile.

Kein Respekt vor dem Früheren

Auf immer wieder reizvoll zu entdeckenden, verschlungenen Wegen gehen wir dann in den schattigen Ausstellungsraum.

In grenzenlose und seltener dann eher vorsichtig begrenzte Zwischenräume laden ja auch Vera Schnitzers Bilder ein. Ausfasernde, suchende, entschiedene und dann auch vorsichtigere Pinselstriche und -spuren über Flächen, die in ihrer Farbe unbestimmt fließen, wollen durchdrungen sein, bis die "hinteren" Welten spürbar werden.

Vera Schnitzer bedient sich verschiedener Techniken, Acryl mit allerlei anderem. Als ihr Atelier übervoll wurde, begann sie, ihre eigenen Werke zu übermalen. Das Alte bleibt im Neu en, aber verändert, fortentwickelt. Vorgeführt hat sie dieses Verfahren auch schon im Offenen Atelier der Sommerakademie; da hat sie sogar ihre Besucher übermalen lassen, so wie die Künstlerin sich seit Jahren ohnehin immer stärker verbindet mit dieser Region hier, immer häufiger erscheint mit ihrem Werk an diversen Orten.

In ihrem freien Suchen sind in Thierach auch Bilder in konkreterer Zeichenhaftigkeit zu finden; vielwimprige Augen werfen den Betrachter zurück auf sich selbst. Obwohl farblich meist eher zurückhaltend im schwarz-grau-braunen Spektrum, wirken die Tafeln von Vera Schnitzer sehr lebendig, so, wie in diesen Zwischenräumen dort in Thierach ohnehin viel Leben steckt.

Eva Maria Brunner, Regensburg geboren, lebt heute in Marktrodach und wirkt als Kunstpädagogin und freischaffend in Kronach und in der Toskana. Eva Maria Brunner arbeitet als Bildhauerin in Holz und Stein, als Grafikerin und malt Ölbilder auf Holz.

Vera Schnitzer, geboren 1953 in Niederbayern als Tochter eines Bildhauers und einer Pianistin; Studium der Kunsterziehung an der Pädagogischen Hochschule München; seit 1976
freischaffend. 1990 Einrichtung eines eigenen Ateliers.

Die Ausstellung Thieracher Garten: Zwischenräume. Bild erzeichen. Ausstellung mit Skulpturen von Eva Maria Brunner und Malerei von Vera Schnitzer. Im Garten und im Café. Bis 15. September, Sommerpause von 14. bis 31. August. Geöffnet jeweils Mittwoch und Freitag von 16 bis 19 Uhr oder nach telefonischer Absprache (Telefon: 09563/ 3535).

Weitere Informationen zum Konzept des Kunstgartens unterwww.hyazinth.com.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren