Scheuerfeld
Aktion

Scheuerfelder sammeln ab Freitag Unterschriften

Ziel ist die Einberufung einer Bürgerversammlung, bei der dann ein Ortssprecher gewählt werden kann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dem neuen Coburger Stadtrat wird kein Bewohner des Stadtteils Scheuerfeld mehr angehören. Deshalb soll künftig ein Ortssprecher als Bindeglied ins Rathaus fungieren. Die bayerische Gemeindeordnung sieht vor, dass ein Ortssprecher bei einer Bürgerversammlung gewählt wird. Um eine solche Versammlung einberufen zu können, muss aber zunächst ein Drittel aller Wahlberechtigten des Stadtteils eine Versammlung wünschen - sprich: in Scheuerfeld müssen dies 612 wollen. Der Bürgerverein will am Freitag mit dem Sammeln von Unterschriften beginnen. Dies hat am Dienstag die Vorsitzende Elfi Strobel mitgeteilt.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren