Coburg
Landestheater

Roland Kluttig verlässt Coburg

Der Generalmusikdirektor des Landestheaters wird zur Spielzeit 2020/2021 Chefdirigent der Grazer Philharmoniker und der Oper Graz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Abschied von Coburg: Zum Ende der Saison 2019/2020 verlässt Roland Kluttig Coburg. Der Generalmusikdirektor des Landestheaters wechselt nach Graz als Chefdirigent der Grazer Philharmoniker und der Oper Graz.Marco Borggreve
Abschied von Coburg: Zum Ende der Saison 2019/2020 verlässt Roland Kluttig Coburg. Der Generalmusikdirektor des Landestheaters wechselt nach Graz als Chefdirigent der Grazer Philharmoniker und der Oper Graz.Marco Borggreve

Paukenschlag am Landestheater Coburg: Nach am Ende zehn Jahren als Generalmusikdirektor des Landestheaters wird Roland Kluttig Coburg im Sommer 2020 verlassen. Kluttig wurde an die Oper Graz berufen. Zur Saison 2020/2021 wechselt er als Chefdirigent zu den Grazer Philharmonikern und an die Oper Graz.

Einstand als Gast in Graz

In Graz leitete er bereits im März 2018 die Produktion von Dukas' "Ariane et Barbe-Bleue" und wird 2019 "König Roger" von Karol Szymanowski dirigieren. Sein Vertrag wurde für drei Spielzeiten beschlossen, analog zur Laufzeit des Vertrages der Grazer Intendantin Nora Schmid. Mit seinem Dirigat von Dukas' "Ariane et Barbe-Bleue" habe Kluttig "einen wunderbaren Einstand als Gast" gegeben, lobte die Grazer Intendantin:"Ich bin glücklich, dass wir ihn auf der Basis dieser kontinuierlichen Zusammenarbeit für die Position des Chefdirigenten gewinnen konnten."

Neue Herausforderung

Coburgs Intendant Bernhard F. Loges erklärte zu Kluttigs Weggang, er freue sich persönlich sehr für ihn, dass er nach zehn außerordentlich erfolgreichen Jahren hier als Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters Landestheater Coburg die Gelegenheit hat, in einem der renommiertesten österreichischen Opernhäusern, eine neue Herausforderung anzugehen."

Zugleich fügte Loges jedoch an: "Als Intendant des Landestheaters Coburg bedaure ich den Weggang von Roland Kluttig zur Spielzeit 2020/2021, da ich ihn als inspirierten und zuverlässigen Partner hier in Coburg erlebe. Das Landestheater Coburg freut sich sehr, dass Roland Kluttig dem Theater und dem Coburger Publikum noch bis Ende der Spielzeit 2019/2020 erhalten bleibt."

Auch Roland Kluttig blickt positiv zurück: "Ich werde 2020 nach zehn Jahren als Generalmusikdirektor das Landestheater Coburg verlassen." Mit Blick auf seine Erfahrungen in Coburg ergänzte Kluttig: "Ich durfte hier die schönsten und intensivsten Jahre meines musikalischen Lebens verbringen und fühle eine große Dankbarkeit gegenüber dem Haus und seinen Mitarbeitern, insbesondere natürlich dem Philharmonischen Orchester Landestheater Coburg, den beiden Intendanten Bodo Busse und Bernhard Loges, der Stadt Coburg und unserem großartigen Publikum."

In Coburg, so Kluttig, habe man gemeinsam "sehr vieles auf den Weg gebracht", sagt Kluttig, "und ich bin sicher, dass das Landestheater Coburg auch über die Zeit des Theaterumbaus hinaus eine glänzende Zukunft haben wird."



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren