Rödental
Überfall

Überfall in Rödental: Maskierter stürmt in Lottogeschäft und bedroht Angestellte mit Schusswaffe

Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwochabend ein Lottogeschäft in Rödental im Landkreis Coburg überfallen. Er bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Die Polizei sucht nun Zeugen in dem Fall.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Rödental hat ein ein bewaffneter Mann ein Lottogeschäft überfallen. Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Symbolfoto: pixabay.com/Skitterphoto
In Rödental hat ein ein bewaffneter Mann ein Lottogeschäft überfallen. Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Symbolfoto: pixabay.com/Skitterphoto

Überfall auf Lottogeschäft in Rödental (Landkreis Coburg): Maskierter bedroht Mitarbeiterin mit Schusswaffe und fordert Geld. Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwochabend (9. Oktober 2019) ein Lottogeschäft im oberfränkischen Rödental überfallen. Er bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Dies berichtet die Polizei.

Bewaffneter Überfall auf Lottogeschäft in Rödental: Unbekannter erbeutet Zigaretten und Bargeld

Gegen 18 Uhr betrat der maskierte Täter das Geschäft am Bürgerplatz. Er bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Die Beschäftigte händigte dem Räuber aus der Kasse Bargeld aus.

 

Anschließend flüchtete der Räuber mit mehreren Schachteln Zigaretten und Bargeld in Höhe eines vierstelligen Betrages in Richtung Rathaus. Die Polizei fahndete mit zahlreichen Streifenbesatzungen sowie einem Polizeihubschrauber nach dem Mann.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

 

  • Junger Mann, etwa 18 Jahre alt
  • Circa 180 Zentimeter groß
  • Schlanke Statur
  • Dunkler Parka, grauer Kapuzenpullover, dunkelblaue Jeans, schwarze Stiefeletten
  • sprach Deutsch mit einheimischen Dialekt
  • während der Tat trug er eine grün-schwarze Monster-Maske

 

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise unter der Telefonnummer 09561 / 6450.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.