Coburg

R.I.O. - Oberfranken rockt wieder auch in Coburg

Rock in Oberfranken, kurz R.I.O., tourt ab 12. und 13. April, wieder durch die heimischen Clubs und verspricht eine abwechslungsreiche Show mit vier Bands aus der Region. Am Freitag, 26. April, steht das Irish Pub in Coburg auf dem Tourplan.
Artikel drucken Artikel einbetten
Exploding Head Syndrome rocken bei R.I.O. die Clubs. Foto: CT-Archiv
Exploding Head Syndrome rocken bei R.I.O. die Clubs. Foto: CT-Archiv
Der Startschuss für die R.I.O.-Clubtour fällt am Freitag, 12. April, im Struwwelpeter in Kronach. Mit von der Partie sind Koalika aus Hof, Robbin Six Gun aus Lichtenfels, Exploding Head Syndrome aus Bamberg und Bensin Peniz aus Bayreuth. Die vier Bands hatten sich Ende 2012 in den regionalen R.I.O.-Vorausscheiden durchgesetzt. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) und kosten vier Euro Eintritt.


Zwischen Hip Hop und Speedrock


Von Hip Hop, über Cranked up Rock'n'Roll bis hin zu Techno und Speedrock erwartet das Publikum eine abwechslungsreiche Show. "Die Musiker sind schon ganz heiß auf ihre Gigs und werden es richtig krachen lassen ", sagt Samuel Rauch, Popmusik-Beauftragter des Bezirks Oberfranken.
Er ist für die Organisation der Clubtour verantwortlich und steht den Bands mit Rat und Tat zur Seite.

Für die Bands bietet die R.I.O.- Clubtour die Möglichkeit, sich auf einer neuen Plattform zu präsentieren und oberfrankenweit neue Fans hinzuzugewinnen.
Weitere Termine: 13. April Wiesla Rock Club, Hof; 19. April, Zebra, Hausen; 20. April, KOMM, Bayreuth; 26. April, Irish Pub, Coburg; 27. April, Habana, Bamberg.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren