Schleusingen

Person nach Massenkarambolage auf A73 lebensgefährlich verletzt

Eisregen hat auf der A73 bei Schleusingen nördlich von Coburg für eine Massenkarambolage gesorgt. Ein Mensch wurde lebensgefährlich verletzt, als er sein Fahrzeug verließ.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Unfall mit acht Fahrzeugen war die Folge von Glatteis auf der A73 bei Coburg. Foto: NEWS5 / Heinz
Ein Unfall mit acht Fahrzeugen war die Folge von Glatteis auf der A73 bei Coburg. Foto: NEWS5 / Heinz
Am Silvestertag sorgte Eisregen auf der A73 bei Schleusingen in Südthüringen für chaotische Straßenverhältnisse. Kurz vor der Anschlussstelle Suhl-Friedberg krachten acht Autos ineinander. Mehrere Personen wurden verletzt.

Weitere Bilder vom Unfall

Nach dem Verlassen des Fahrzeuges wurde eine Person von einem anderen Fahrzeug erfasst und schwerst verletzt. Mehrere Rettungswagen und die Feuerwehren aus Schleusingen und Suhl waren im Einsatz. Die A73 war für längere Zeit in Fahrtrichtung Suhl voll gesperrt. Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in den Nachmittag hin.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.