Coburg
Basketball

Nur 358 Fans beim BBC Coburg

Die Coburger zeigten zwar kämpferisch eine starke Leistung beim 63:78 gegen Elchingen, doch nach vier Spieltagen steht der Klub noch mit leeren Händen da.
Artikel drucken Artikel einbetten
So sehr auch Priceton Onwas streckte, gegen die langen Kerle aus Elchingen war kein Kraut gewachsen. Foto: Timo Geldner
So sehr auch Priceton Onwas streckte, gegen die langen Kerle aus Elchingen war kein Kraut gewachsen. Foto: Timo Geldner

Der BBC Coburg muss in der 2. Basketball Bundesliga ProB Süd weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Beim 63:78 (27:45) gegen die scanplus baskets Elchingen zeigten die Vestestädter aber insbesondere in der zweiten Hälfte eine ansprechende Leistung, auf die man in den kommenden Wochen aufbauen kann.

Ohne Jevon Perschnick (Hand), Nico Wenzl, der bei medi bayreuth gefragt war, und mit einem angeschlagenen Christopher Wolf (Daumen) starteten die Coburger gegen den Topfavoriten auf den Titel stark ins Spiel: Ein Dreier von Princeton Onwas besorgte das 10:4 (4.).

Danach allerdings nutzten die Gäste aus Schwaben die Schwächen der Coburger gnadenlos aus: Mit schnellen Abschlüssen erzielten sie immer wieder leichte Punkte und führten nach dem ersten Viertel mit 30:15.

Onwas mit spektakulärem Block

Der Rückstand blieb auch im zweiten Viertel konstant: Weder konnten die Elchinger weiter davonziehen, noch konnten die Coburger das Defizit verringern. Onwas sorgte kurz vor der Pause mit einem spektakulären Block gegen Karlo Miksic für ein Highlight, dennoch lag der BBC zur Halbzeit mit 27:45 zurück.

Im dritten Durchgang baute Elchingen den Vorsprung langsam aus, vor allem, weil Coburg nun zu viele einfache Punkte im Fastbreak zuließ. Auch nachdem Trainer Ulf Schabacker zwischenzeitlich auf eine Zonenverteidigung umstellte, lief es nicht besser: Mit 42:62 ging es in die letzten zehn Minuten.

Hoffnung nach 9:0-Lauf

Doch die Coburger steckten nicht auf: Mit einem 9:0-Lauf starteten sie in den Schlussabschnitt, und als Kapitän Christopher Wolf denDreier zum 51:62 einnetzte, musste Gäste-Coach Igor Perovic eine Auszeit nehmen. Der BBC ließ sich aber nicht beirren: Onwas - der die kompletten 40 Minuten auf dem Feld stand - dunkte im Fastbreak nach einem Ballgewinn von Constantin Ebert, und kurz darauf ließ Ebert einen Distanzwurf folgen. Näher als auf sechs Punkte beim 56:62 sollten die Coburger den Elchingern nicht mehr kommen: Am Ende unterlagen die Franken den Schwaben mit 63:78, erhielten von den nur 358 Zuschauern in der HUK-Arena aber anerkennenden Applaus ob ihrer starken kämpferischen Leistung.

Die Statistik BBC Coburg: Ebert (9), Dippold (3), Lorber (5), Krug, Urbano, Wolf (11, 6 Rebounds), Adenekan(10, 10 Rebounds), Bär, Bauer, Onwas (25).

scanplus baskets Elchingen: Oldham (17, 10 Rebounds), Mallory (17, 14 Rebounds), Fekete (2), Kamber (17), Cardenas Ruda, Mübus, Rozic (2), Mampuya (5), Miksic (18), Kuhn.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren