Neustadt bei Coburg

Neustadter Wunderheiler will "Schumi" helfen

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken: Alexander Golandsky, der Voodoomaster, Schamane und Geistheiler aus Neustadt, bietet dem nach einem Skiunfall im Krankenhaus liegenden Michael Schumacher seine Hilfe an. Die Zeitschrift "Freizeitwoche" berichtet darüber.
Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild
Spätestens seit einer Reportage des Fernsehsenders RTL, die 2010 gezeigt wurde, ist Alexander Golandsky weit über Neustadts Grenzen hinaus bekannt. Auch im Internet ist er kein Unbekannter. Gibt man seinen Namen in die Suchmaschine ein, erscheinen viele Artikel und Verweise auf Fernsehsendungen oder YouTube-Videos.



Auf seiner Homepage listet der Neustadter auf, was er zu bieten hat. Von spiritueller Rückführung und dem Kontakt zu Verstorbenen reicht die Liste seiner Dienste über Heilung durch Handauflegen, Schamanismus, Handlesen und Hypnose bis zu Kartenlegen, Voodoo und Exorzismus. Alexander Golandsky bietet sich als Geisterjäger, Traumdeuter, indischer Meister der Lichtkörper und Reikigroßmeister an.

"Ich kann Hilfe anbieten und möchte es auch gern", wird Golandsky von der "Freizeitwoche" zitiert.
Er habe sofort an eine Michael-Schumacher-Voodoo-Schutzpuppe gedacht, um den gestürzten Ex-Formel-1-Weltmeister bei seiner Genesung zu unterstützen. Dass Schumacher "offen für Spirituelles" sei, schließt die Zeitschrift aus einem Haifischzahn, den der frühere Rennfahrer um den Hals trage. Ein Glücksbringer, den ihm ein australischer Tauchlehrer einmal geschenkt habe. Außerdem habe er stets ein Amulett mit den Initialen seiner Lieben dabei und an einem Lederband trage er einen Stein tibetischer Mönche.

Ob Schumacher oder seine Angehörigen nun wirklich die Dienste des Neustadter Schamanen in Anspruch nehmen wollen, ist bisher noch nicht bekannt.

Kommentare (3)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren