Neustadt bei Coburg

Neustadt bei Coburg: Neustadt bei Coburg: Oberfränkischer Mundart-Theatertag

Die fränkische Mundart ist so vielfältig und bunt wie Franken selbst.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die fränkische Mundart ist so vielfältig und bunt wie Franken selbst. Wer dafür einen Beweis benötigt, der ist herzlich zum 22. Oberfränkischen Mundart-Theater-Tag nach Neustadt bei Coburg eingeladen. Das alljährliche Treffen der oberfränkischen Laien-Theatergruppen und Mundart-Autoren findet in diesem Jahr im Rahmen der Veranstaltungen zum Tag der Franken statt. Am Sonntag, 23. Juni heißt es in der kultur.werk.statt ?Bühne frei! ? Jetzt wird geredet wie uns der Schnabel gewachsen ist?. Der Eintritt ist frei.

Wie könnte es anders sein in der heimlichen Puppenhauptstadt Deutschlands: Beim 22. Oberfränkischen Mundart-Theater-Tag steht das Spielzeug als Leitmotiv im Mittelpunkt. ?Nach der Bodwanna, der Schürz?n, dem Koffer oder Radio wird sich in Neustadt bei Coburg alles um das Spielzeug drehen. Es kann der zentrale Aspekt oder gar nicht da sein, symbolisch verstanden werden, Inspiration für Text oder Regie sein. Vor allem soll das Motto die Phantasie unserer Mitwirkenden beflügeln?, erklärt Mitorganisatorin Barbara Christoph, Leiterin der KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken. Acht Mundart-Autoren und vier Theatergruppen werden zwischen 14 und 18 Uhr auf der Bühne stehen und die Filetstücke aus ihren Werken präsentieren.

Sie alle eint das Zeitlimit in dem von Rüdiger Baumann moderierten Programmablauf: Autorinnen und Autoren bekommen zehn Minuten, Theatergruppen maximal 30 Minuten inklusive Vor- und Nachbereitung. ?Das hat sich bewährt und spornt die Gruppen an?, erklärt Baumann, der selbst als Gründer, Stückeschreiber und Schauspieler in der Kulmbacher Theatergruppe ?Der Schauhaufen? aktiv ist. Wie in den vergangenen Jahren bleibt es dabei, dass die Reihenfolge der Gruppen und Autoren erst vor Ort ausgelost wird, um die Spannung für alle Beteiligten hoch zu halten.

?Der Oberfränkische Mundart-Theater-Tag ist ein weiterer Höhepunkt im umfangreichen Veranstaltungsprogramm zum diesjährigen Tag der Franken. Gerade die Mundart zeigt deutlich, dass Franken mehr ist als die Summe aus Ober-, Unter- und Mittelfranken. Auch Thüringen oder Baden-Württemberg gibt es Regionen, in denen fränkisch gesprochen wird. Ich freue mich darauf, am Mundart-Theater-Tag die vielfältigen Ausprägungen zu hören?, sagt Bezirkstagspräsident Henry Schramm mit Blick auf die weiteren Veranstaltungen, die zum Tag der Franken 2019 rund um das Thema Mundart geboten werden.

So findet im thüringischen Sonneberg, das gemeinsam mit Neustadt bei Coburg den diesjährigen Tag der Franken ausrichten wird, am 28. Mai ein Mundartabend unter dem Motto ?A fränkisch Mundartfeuerwerk? statt. Am Tag darauf lädt das Stadtteilzentrum Wolkenrasen dann zum Mundartnachmittag ein. Diese und viele weitere Veranstaltungen, die zwischen dem 26. Mai und dem 7. Juli in den beiden Ausrichterstädten durchgeführt werden, sind demnächst unter www.tagderfranken.de zu finden.

Hintergrund: Mundart-Theater-Tag
Organisiert wird der Oberfränkische Mundart-Theater-Tag von der KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken in enger Zusammenarbeit mit der Regionalvertretung Oberfranken der ARGE Mundart-Theater Franken. Walter Tausendpfund, Egon Hermann sowie Jutta und Hans Vogel von der Regionalvertretung Oberfranken der Arbeitsgemeinschaft waren es, die mit Unterstützung der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberfranken am 21. Juni 1998 den ersten Oberfränkischen Mundart-Theater-Tag im Oberfränkischen Bauernhofmuseum Kleinlosnitz aus der Taufe hoben.

Seither findet er im jährlichen Wechsel jeweils in Kleinlosnitz und an einem anderen Ort in Oberfranken statt. Der 22. Mundart-Theater-Tag findet am Sonntag, 23. Juni in der kultur.werk.statt in Neustadt bei Coburg statt. Beginn ist um 14.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.bezirk-oberfranken.de 

Hintergrund: Tag der Franken 2019
Der ?Tag der Franken? wurde 2006 auf Beschluss des Bayerischen Landtags ins Leben gerufen und soll die vielgestaltige Landschaft und Geschichte der fränkischen Region deutlich machen sowie das Bewusstsein für die Entwicklungskraft und das Innovationspotenzial Frankens stärken.

Die zentrale Festveranstaltung zum ?Tag der Franken? findet jeweils am ersten Wochenende im Juli abwechselnd in einem der drei fränkischen Bezirke Bayerns statt. Mit der 14. Veranstaltung in Neustadt b. Coburg und Sonneberg findet der ?Tag der Franken? unter Federführung des Bezirks Oberfranken erstmals länderübergreifend statt. Das Motto lautet GEMEINSAM.FRÄNKISCH.STARK. Zuvor hatte sich der Bezirkstag von Oberfranken einstimmig für eine gemeinsame Bewerbung der beiden Partner- und Nachbarstädte ausgesprochen.

Zeit:
14.00 bis 18.00 Uhr

Laden sie hier den Flyer zur Veranstaltung herunter.

Weitere Informationen unter www.mundart-theater-franken.de


Dieser Inhalt wurde erstellt von Neustadt bei Coburg
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren