Laden...
Coburg
Veranstaltungsticket

Neues Angebot der Bahn: Für knapp 50 Euro aus ganz Deutschland nach Coburg

Die Deutsche Bahn hat ein Ticket vorgestellt, das Reisen nach Coburg günstiger macht. Allerdings gilt das nicht alle Kunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn kann man ab 49,50 Euro von jedem Bahnhof in Deutschland nach Coburg reisen.  Armin Weigel, dpa
Mit dem Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn kann man ab 49,50 Euro von jedem Bahnhof in Deutschland nach Coburg reisen. Armin Weigel, dpa
Noch vor dem geplanten Start des ICE-Halts am 10. Dezember in Coburg hat die Deutsche Bahn ein neues Angebot für Zugreisende. Mit dem Veranstaltungsticket ist Coburg nun von jedem beliebigen Bahnhof in Deutschland ab 49,50 Euro erreichbar. Das gilt allerdings nur für spezielle Kunden.

Voraussetzung dafür ist, dass der Reisende in Coburg eine Veranstaltung besucht. Damit seien aber nicht Konzerte oder Handballspiele gemeint, erklärt Markus Winter vom Vertrieb Geschäftskunden der Deutschen Bahn. "Es gilt mehr für Veranstaltungen im geschäftlichen Sinne", sagt er, etwa Messen, Seminare oder Kongresse.

Wichtig ist dabei, dass der Reisende auch eine Einladung für den entsprechenden Termin im Zug bei sich trägt. Diese dient dem Kontrolleur im Zug als Nachweis dafür, ob der Kunde auch für dieses Ticket berechtigt ist. Mit dem Ticket kann der Kunde innerhalb von zwei Tagen mit allen Zügen der Deutschen Bahn nach Coburg kommen. So könne man auf der Reise beispielsweise einen Zwischenstopp zum Übernachten einlegen, erklärt Winter. Nur den örtlichen Nahverkehr mit Bus und Straßenbahn muss der Kunde noch bezahlen.

Winter empfiehlt, das Ticket im Internet zu buchen. Denn dort werden dem Kunden gegebenenfalls noch günstigere Angebote angezeigt. Ab einem Radius von rund 350 Kilometern von Coburg entfernt, lohne sich aber das Veranstaltungsticket, sagt Winter.

Gebucht wird auf der Seite des Kongresshauses. Mit bis zu 400 Veranstaltungen im Jahr hat es Kontakt zu vielen Geschäftskunden. "Wir werden versuchen, möglichst viele Firmen, Hotels und jeden den das in irgendeiner Form betrifft, für diesen Service zu gewinnen", sagt Betriebsleiterin Karin Schlecht. Ab dem 1. Januar 2018 ist das Ticket erhältlich, buchen kann man schon jetzt. 400 Fahrten müssen über das Kongresshaus im Jahr gebucht werden. Ansonsten werde das Angebot nochmals überprüft, erklärt Schlecht.

Zweite Bürgermeisterin Birgit Weber freut sich über den zusätzlichen Service, den es seit 2005 schon in vielen anderen deutschen Städten gibt: "Das ist ein weiteres positives Puzzleteilchen. Wir haben zwar eine schöne Stadt zu bieten, aber die Anreise spielt eben auch eine große Rolle. Mit dem ICE-Halt und der günstigeren Anreise haben wir jetzt ein Gesamtpaket."

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren