Coburg
Großeinsatz

Nächtlicher Großeinsatz im Coburger Steinweg: Rettungskräfte müssen nach Feuer ausrücken

Einen Großeinsatz löste ein Brand in der Altstadt von Coburg aus. In einem Anwesen im Steinweg war ein Feuer ausgebrochen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In einer Wohnung im Coburger Steinweg war in der Nacht zum Freitag ein Brand ausgebrochen. Mit einem Großeinsatz löschte die Feuerwehr die Flammen und brachte die Bewohner in Sicherheit.Foto: Jochen Berger
In einer Wohnung im Coburger Steinweg war in der Nacht zum Freitag ein Brand ausgebrochen. Mit einem Großeinsatz löschte die Feuerwehr die Flammen und brachte die Bewohner in Sicherheit.Foto: Jochen Berger
+5 Bilder

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Donnerstag, 30. Mai. Gegen 23.15 Uhr ging bei der Einsatzzentrale ein Notruf über den Brand in dem Mehrparteienhaus ein. Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Nach ersten Erkenntnissen wurden durch das Feuer mehrere Personen leicht verletzt.

15 Anwohner lebten in dem Haus

In dem Anwesen im Steinweg an der Ecke zur Gerbergasse waren den Angaben zufolge 15 Bewohner gemeldet. Alle Anwesenden konnten rechtzeitig ins Freie flüchten, wobei vier Männer im Alter von 26 bis 64 Jahren eine leichte Rauchvergiftung erlitten. Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die Ursache des Brandes konnte noch nicht festgestellt werden, jedoch ermittelt die Kriminalpolizei Coburg in diesem Fall. Bei dem Brand entstand ein Schaden von ungefähr 20.000 Euro.

Mehr lesen Sie auf inFranken.de: Tödlicher Motorradunfall in der Fränkischen Schweiz: Zwei Schwerverletzte, eine Tote - Update

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.