Mönchröden
Futsal

"Mönche" scheitern an Bayern Hof

Der Bezirksligist erreicht ungeschlagen das Finale, muss sich aber dem Bayernligisten mit 1:2 geschlagenen geben..
Artikel drucken Artikel einbetten
Natürlich zählte Daniel Puff vom TSV Mönchröden wieder zu den auffälligsten Spielern in der Halle. Der Mönchrödener Ideengeber umkurvte bei diesem Angriff den Torhüter von Wiesla und lochte ein. Foto: Heinrich Weiß
Natürlich zählte Daniel Puff vom TSV Mönchröden wieder zu den auffälligsten Spielern in der Halle. Der Mönchrödener Ideengeber umkurvte bei diesem Angriff den Torhüter von Wiesla und lochte ein. Foto: Heinrich Weiß

Das war knapp. Fast hätte der TSV Mönchröden an die glorreichen Zeiten vergangener Tage in der Halle angeknüpft. Doch im Endspiel war Endstation für die tapferen "Mönche", die am Sonntag in Kronach ein tolles Turnier spielen - allerdings ohne Happyend.

Ungeschlagen erreichte der Bezirksligist mit zwei Gruppensiegen und zwei Unentschieden das Halbfinale. Dort gelang Puff & Co. ein äußerst souveräner Auftritt, als der starke FC Creußen völlig chancenlos blieb (3:0).

Im Endspiel liefen die Mönchrödener kurz vor Schluss in den entscheidenden Konter, denn nach einem 0:2-Rückstand gelang dem überragenden Daniel Puff nur noch der Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es nicht mehr.

TSV in Bestbesetzung

;

Die "Mönche", die wieder von Co-Trainer Marcel Pavel betreut wurden, traten nahezu in Bestbesetzung in Kronach an. Am Start waren für den ambitionierten Bezirksligisten TSV Mönchröden Renè Schulz als Torwart sowie die durch die Bang weg technisch versierten Feldspieler Lukas Köhn, Daniel Puff, Kai Müller, Marc Werner, Marcel Giller, Noah Büchner, Philipp Engelhardt und Niklas Ehrlich.

Futsal-Bezirksfinale

;

TSV Mönchröden - SpVgg Bayern Hof 1:2

TSV-Schlussmann Renè Schulz stellte mehrmals sein außergewöhnliches Können unter Beweis und verhinderte so einen Rückstand. Die "Mönche" taten sich gegen die taktisch perfekt eingestellten Hofer sehr schwer, um zu Chancen zu kommen. Das Führungstor für den Bayernligisten erzielte Adam Hajek. Dann scheiterte Daniel Puff und prompt fiel im Gegenzug das 0:2. durch Patrick Kavalir. Puff verkürzte in der letzten Minute, doch der Bayernligist ließ dann nichts mehr anbrennen.

Friesen und Stockheim je Dritter

;

Die beiden anderen Vertreter des Spielkreises II hatten Pech in der Vorrunde. Trotz guter Leistungen reichte es nämlich für den SV Friesen und für den FC Stockheim jeweils nur für den undankbaren dritten Platz. Kreisligist Stockheim lag nach seinen vier absolvierten Gruppenspielen mit sechs Punkten sogar zwischenzeitlich auf dem ersten Platz. Doch die erhoffte Schützenhilfe durch den FC Wiesla/Hof blieb aus. Am Ende wurden die "Bergleute", die den frei gewordenen Platz aufgrund des Verzichts des SC Sylvia Ebersdorf als letztwöchiger Kreismeisterschafts-Vieter bekamen, immerhin Fünfter. Denn im Entscheidungsschießen hatten sie gegen Friesen die Nase vorn. Bei der Truppe von Ex-Profi Armin Eck, die in "eigener Halle" als Mitfavorit ins Turnier gestartet waren, war zu diesem Zeitpunkt aufgrund der enttäuschend verlaufenen Vorrunde mit zwei bitteren Niederlagen gegen Hof und Creußen die Luft vorzeitig raus.ct

Die Futsal-Bezirksmeisterschaft in Zahlen ENDRUNDE - Gruppe A SV Friesen - ATS Hof/West 3:0 SpVgg Bayern Hof - FC Creußen 1:2 SV Tütschengereuth - SV Friesen 0:1 ATS Hof/West - SpVgg Bayern Hof 0:2 FC Creußen - SV Tütschengereuth 1:0 SV Friesen - SpVgg Bayern Hof 0:3 Tütschengereuth - ATS Hof/West 1:0 FC Creußen - SV Friesen 1:0 Bayern Hof - Tütschengereuth 7:0 ATS Hof/West - FC Creußen 0:4 1. FC Creußen 4 8:1 12 2. SpVgg Bayern Hof 4 13:2 9

3. SV Friesen 4 4:4 6 4. DJK Tütschengereuth 4 1:9 3 5. ATS Hof/West 4    0:10 0 Gruppe B FC Stockheim - SG Regnitzlosau 1:1 TSV Mönchröden - FC Wiesla Hof 2:0 FC Oberhaid - FC Stockheim 1:1 SG Regnitzlosau - Mönchröden 1:1 FC Wiesla Hof - FC Oberhaid 0:2 FC Stockheim - TSV Mönchröden 1:1 FC Oberhaid - SG Regnitzlosau 1:3 FC Wiesla Hof - FC Stockheim 1:2 TSV Mönchröden - FC Oberhaid 2:0 SG Regnitzlosau - FC Wiesla Hof 5:0 1. SG Regnitzlosau 4 10:3 8 2. TSV Mönchröden 4 6:2 8 3. FC Stockheim 4 5:4 6 4. FC Oberhaid 4 4:6 4 5. FC Wiesla Hof 4 1:11 0 Spiel um Platz 5 SV Friesen - FC Stockheim n.S. 1:3 Halbfinale TSV Mönchröden - FC Creußen 0:3 Regnitzlosau - Bayern Hof 1:3 n. S. Spiel um Platz 3 FC Creußen - Regnitzlosau 1:2 Finale TSV Mönchröden - Bayern Hof 1:2

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren