Sonnefeld
Auszeichnungen

Mit Herz und Hand für die Kleintierzucht

Zum 125-jährigen Bestehen veranstaltete der Kleintierzuchtverein Gestungshausen einen Festkommers. Chronikvortrag und Mitgliederehrungen standen im Fokus
Artikel drucken Artikel einbetten
Ursula Weichert ernannte Werner Faber und Gottfried Dötschel zu Ehrenmitgliedern des Kleintierzuchtvereins Gestungshausen. Siegfried Hübner wurde für 57 Jahre Mitgliedschaft, von denen er bereits 25 Jahre den Posten des Ausstellungsleiters innehat, geehrt. Günther Friedrich und Heinz Bär wurden für 63 und 57 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Bürgermeister Michael Keilich (hinten links) und der stellvertretende Landrat Rainer Mattern (hinten rechts) gratulierten den Jubilaren.
Ursula Weichert ernannte Werner Faber und Gottfried Dötschel zu Ehrenmitgliedern des Kleintierzuchtvereins Gestungshausen. Siegfried Hübner wurde für 57 Jahre Mitgliedschaft, von denen er bereits 25 Jahre den Posten des Ausstellungsleiters innehat, geehrt. Günther Friedrich und Heinz Bär wurden für 63 und 57 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Bürgermeister Michael Keilich (hinten links) und der stellvertretende Landrat Rainer Mattern (hinten rechts) gratulierten den Jubilaren.
+2 Bilder
Der Kleintierzuchtverein 1893 Gestungshausen. feierte sein 125-jähriges Bestehen mit einem Festkommers. Sonnefelds Bürgermeister Michael Keilich und der stellvertretende Landrat Rainer Mattern beglückwünschten den Verein und übergaben Geldspenden. Andreas Vogel, Vorsitzender des Bezirksverbands der Rassegeflügelzüchter Oberfranken, und Kurt Backer, Zweiter Vorsitzender des Bundes Bayerischer Rassegeflügelzüchter, waren ebenfalls nach Gestungshausen gekommen, um ihre Glückwünsche auszusprechen.

Durch den Vortrag der Chronik des Vereins wurden Erinnerungen hervorgerufen, die bis zu dessen Gründung zurückgehen. "Vor über 125 Jahren, am 15. Januar 1893 fanden sich 15 Bürger aus Gestungshausen in der Gastwirtschaft Eckert zusammen, um einen Geflügelzuchtverein zu gründen. Zum ersten Vorsitzenden wurde der damalige Pfarrer Alwin Sellner gewählt, Heinrich Dötschel wurde Kassier des Vereins und Christian Engel Schriftführer", las Vorsitzende Ursula Weichert aus ihrer Chronik vor und ging anschließend auf sämtliche Höhen und Tiefen ein, die der Verein durchlebte.

Reinhard Dötschel übernahm den zweiten Teil des Vortrags, der sich ausschließlich um den Bau der Gemeinschaftshalle 1993 drehte. "Eigentlich sollte die Halle bereits in den 1970ern erbaut werden. In dieser Zeit kam das Projekt jedoch nicht über die Planungsphase hinaus. Erst als der TTC Freiweg Gestungshausen 1990 auf den Kleintierzuchtverein Gestungshausen zugekommen ist und der Hallenbau so zu einem Gemeinschaftsprojekt wurde, wurden die Pläne konkret", erinnerte sich Reinhard Dötschel.

Ein Highlight des Abends war die Auszeichnung langjähriger Vereinsmitglieder. Werner Faber und Gottfried Dötschel wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Werner Faber hat den Verein 32 Jahre lang als Kassier unterstützt und züchtet noch heute selbst. Gottfried Dötschel hat über 700 Stunden beim Bau der Gemeinschaftshalle mitgeholfen.

Günter Friedrich wurde für 63 Jahre Mitgliedschaft geehrt, für 57 Jahre Mitgliedschaft wurden Heinz Bär, Siegfried Hübner und in Abwesenheit Manfred Schreiner ausgezeichnet. Eine Ehrung für ihr zehnjähriges Engagement im Vorstand erhielten Reinhard Dötschel und Siegfried Köhn.

Die Goldene Ehrennadel des Verbands Bayerischer Rassegeflügelzüchter wurde an Anita Reichelt, Conrad Melzer, Johann Holzmann, Lisbeth Köhn und Siegrid Gleichmann übergeben. Klaus Schulz wurde in Abwesenheit geehrt.

Die Silberne Ehrennadel des Verbands Bayerischer Rassegeflügelzüchter erhielten Michael Schedelbeck, Peter Plaster, Hans-Günter Meier, Reiner Kestel, Philipp Kestel, Konrad Weichert, Julius Doppel, Hans Bauersachs, Günter Engel, Jens Eckardt, Martin Feyler, Gottfried Feyler, Ingrid Feyler und Jana Lisa Faber. Abwesend waren Peter Heller, Florian Engel, Christine Feyler und Elke Kurz.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren