Oberelldorf
Bundesstraße 303

Ministerdoppel bei Oberelldorfer Verkehrsfreigabe

Gleich zwei Minister sind am Mittwochabend zur feierlichen Verkehrsfreigabe des Bundesstraße 303 bei Oberelldorf (Landkreis Coburg) gekommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Anlässlich der Verkehrsfreigabe der Bundesstraße 303 haben (von links) Uwe Zwuschel, Friedrich Herdan, Hans Michelbach, Melanie Huml, Andreas Scheuer, Martin Mittag und Michael Busch das  symbolische Band durchgeschnitten.
Anlässlich der Verkehrsfreigabe der Bundesstraße 303 haben (von links) Uwe Zwuschel, Friedrich Herdan, Hans Michelbach, Melanie Huml, Andreas Scheuer, Martin Mittag und Michael Busch das symbolische Band durchgeschnitten.

Doppelt hoher Besuch bei der Freigabe der Ausbaustrecke für die Bundesstraße 303 in und östlich von Oberelldorf (Landkreis Coburg). Die Tatsache, dass das 7,8 Millionen Euro teure Projekt deutlich vor dem ursprünglichen Zeitplan (Ziel: Endes des Jahres) fertig geworden ist, würdigten Melanie Huml (bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege; CSU) sowie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

Warum Andreas Scheuer die Mitarbeiter der am Bau beteiligten Firmen am liebsten gleich mit nach Berlin genommen hätte, Sie hier auf inFranken.dePLUS

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren